Planung naturbasierter Lösungen in Flusslandschaften

Ein Handbuch für die Praxis

ISBN: 978-3-96238-309-1
Softcover, 120 Seiten
Erscheinungstermin: 01.07.2021
DOI: https://doi.org/10.14512/9783962388485
CC-Lizenzart: BY-NC-ND 4.0

Deutschlands Flusslandschaften stehen vor großen Herausforderungen: Der Klimawandel erhöht das Risiko von Überschwemmungen und Wasserdefiziten, gleichzeitig greifen menschliche Baumaßnahmen wie Flussbegradigungen, Stauungen, Trockenlegungen von Feuchtgebieten oder der Bau von Deichen massiv in die komplexen Ökosysteme ein. Heutige Flusslandschaften sind den zunehmenden Extremereignissen, der Ressourcenknappheit und dem Biodiversitätsverlust kaum gewachsen.

Naturbasierte Lösungen für Flusslandschaften bieten konkrete und langfristige Umgangsmöglichkeiten mit diesen  gesellschaftlichen Herausforderungen, indem sie natürliche ökologische Funktionen fördern und nutzen. Die Nachwuchsforschergruppe PlanSmart stellt in diesem Handbuch die Grundlagen der Planung naturbasierter Lösungen in Flusslandschaften vor. Das Buch regt dazu an, über Umsetzungsmöglichkeiten für naturbasierte Lösungen nachzudenken, und kann als Leitfaden für die Planung und Realisierung dieser Lösungen dienen. Es gibt Auskunft über die einzelnen Planungsschritte und enthält praktische Methodensteckbriefe für eine bessere Umsetzung der einzelnen Schritte. mehr anzeigen  

Fluss Flusseinzugsgebiete Landschaftsplanung Open Access Umwelt-Dienstleistungen Umweltrecht Wasser Wissenschaft
Erhältlich als
sofort lieferbar
zum Download bereit open_access
Open Access

Barbara Schröter, Politikwissenschaftlerin, arbeitet am Leibniz-Zentrum für Agrarlandschaftsforschung (ZALF) in der Arbeitsgruppe »Governance von Ökosystemleistungen« und am Lund University Centre for Sustainability Studies (LUCSUS). Sie ...

mehr Informationen  

Mario Brillinger, Umweltökonom, arbeitet am Geographischen Institut der Ruhr-Universität Bochum und beschäftigt sich überwiegend mit der administrativen Entscheidungsfindung von naturbasierten Lösungen im Flussgebietsmanagement.

mehr Informationen  

Sarah Gottwald ist Geographin und am Geographischen Institut der Ruhr-Universität Bochum tätig. Sie wendet partizipative Kartierungstechniken an, um den Ortssinn für Zwecke der Raumplanung zu bewerten.

mehr Informationen  

Paulina Guerrero ist Umweltwissenschaftlerin und arbeitet am Geographischen Institut der Ruhr-Universität Bochum. Sie beschäftigt sich mit der räumlichen Analyse von Ökosystemleistungen und naturbasierten Lösungen für Flusslandschaften.

mehr Informationen  

Jennifer Henze ist Sozialwissenschaftlerin und am Geographischen Institut der Ruhr-Universität Bochum tätig. Sie beschäftigt sich mit transdisziplinären Forschungsansätzen und partizipativen Methoden.

mehr Informationen  

Edward Ott, Wirtschaftswissenschaftler, ist am Leibniz-Zentrum für Agrarlandschaftsforschung (ZALF) tätig. Er erforscht mit experimentellen Ansätzen Einstellungen und Risikowahrnehmungen für den Einsatz naturbasierter Lösungen im ...

mehr Informationen  

Stefan Schmidt ist als Landschaftsökologe am Geographischen Institut der Ruhr-Universität Bochum tätig. In seiner Forschungsarbeit beschäftigt er sich überwiegend mit der räumlichen Analyse und Bewertung von Leistungen, die die Natur zum ...

mehr Informationen  

Christian Albert ist Landschaftsplaner und Professor für Umweltanalyse und -planung in metropolitanen Räumen am Geographischen Institut der Ruhr-Universität Bochum. Er leitet seit 2016 die Nachwuchsforschungsgruppe PlanSmart.

mehr Informationen  

Beiträge zum Thema

Bild zu Gewässer im Klimawandel: 6 Lesetipps zu Renaturierung, Hochwasserschutz und mehr
Bücher & Zeitschriften

Der Klimawandel stellt Gewässer vor große Herausforderungen. Welche Maßnahmen zu Renaturierung und Klimaanpassung sind daher angebracht? Unsere Lesetipps klären auf.   

Ihr Warenkorb
Ihr Warenkorb ist leer.

Keine Versandkosten ab 35 Euro Bestellwert
(bei Lieferung innerhalb Deutschlands,
ausgenommen Zeitschriftenabos).

Für Kund*innen aus EU-Ländern verstehen sich unsere Preise inklusive der gesetzlichen Mehrwertsteuer und – außer bei digitalen Publikationen – zuzüglich Versandkosten.