politische ökologie 02 - 2011
Anders arbeiten

Bandnummer: 125
Erscheinungstermin: 07.06.2011

Die heutige Form der Erwerbsarbeit zehrt Natur und Menschen gleichermaßen aus. Wer Arbeit hat, kann häufig kaum von ihr leben oder schuftet bis zum Burnout. Gleichzeitig führen uns Klimawandel, Naturkatastrophen und Ressourcenengpässe immer deutlicher vor Augen, dass wir nicht so weiter wirtschaften und arbeiten können wie bisher. Konzepte für anderes Arbeiten gibt es genug. Die praktische Umsetzung kam bislang allerdings selten über Nischen hinaus – doch das ändert sich gerade. Angesichts der heiklen Situation der Umwelt einerseits und der zunehmenden Prekarisierung der Lebensverhältnisse andererseits wachsen gesellschaftliches Interesse und die Bereitschaft, neue Arbeitsformen auszuprobieren.

Inhaltsverzeichnis & Leseprobe  

Arbeitsgesellschaft im Wandel. Die Grenzen der Natur setzen neue Signale (SP)
von

Ökonomisierte Arbeit und Sorgearbeit. Ein spannungsreiches Verhältnis (SP)
von

Frauen und die Arbeitswelt. Fortschritt made in Germany ist weiblich(SP)
von

Gesundheitliche Auswirkungen. Arbeiten bis der Arzt kommt(SP)
von

Arbeiten im globalen Süden. Widerstand gegen das Effizienzdiktat.(SP)
von

Alternative Konzepte in der Diskussion. Gutes Leben braucht andere Arbeit. (SP)
von

Soziales Unternehmertum. It´s the economy, dear! (SP)
von

Das Phänomen der Arbeitssammler. Freie Arbeit als abstrakter Zwang. (SP)
von

Plädoyer für ein bedingungsloses Grundeinkommen. Vom Sollen zum Wollen. (SP)
von

Erwerbsarbeit und soziale Mindestsicherung. Wider die Vertafelung der Gesellschaft. (SP)
von

Gemeingüter und Arbeit. Den Kaiser Kapitalismus entkleiden. (SP)
von

Beschäftigungseffekte erneuerbarer Energien. Mehr Arbeit = Gute Arbeit? (SP)
von

Arbeit in der Postwachstumsökonomie. Wir senken das Bruttosozialprodukt. (SP)
von

Neue Arbeit. Tun, was wirklich wichtig ist. (SP)
von

Ausstieg aus der Atomkraft. Die Brücke ist in sich zusammengebrochen. (FB)
von

Von Umwelt und Entwicklung bis zur Green Economy. Wo versteckt sich der Geist von Rio? (FB)
von

Weltweite Regionalisierung. Alternative zur neoliberalen Globalisierung. (FB)
von

Enquetekommission Wachstum, Wohlstand, Lebensqualität – eine Replik. Wachstum zwischen Mentalität und Materialisation. (FB)

Arbeit Psychologie Wirtschaft
Erhältlich als
zum Download bereit

Beiträge aus dieser Zeitschrift

Bild zu Neue Arbeit: Tun, was wirklich wichtig ist
Zum Tod von Frithjof Bergmann

Frithjof Bergmann, Begründer der New-Work-Bewegung, starb am 23. Mai im Alter von 91 Jahren. Im Gedenken an ihn veröffentlichen wir seinen Aufsatz aus der politischen ökologie 125.   

Zuletzt erschienene Ausgaben 

Ihr Warenkorb
Ihr Warenkorb ist leer.

Keine Versandkosten ab 35 Euro Bestellwert
(bei Lieferung innerhalb Deutschlands,
ausgenommen Zeitschriftenabos).

Für Kund*innen aus EU-Ländern verstehen sich unsere Preise inklusive der gesetzlichen Mehrwertsteuer und – außer bei digitalen Publikationen – zuzüglich Versandkosten.