Nationalpark 03 - 2012
Gibt es eine neue Stadtwildnis?

Bizzare Verwilderungsplätze in unseren Metropolen

Bandnummer: 157
Erscheinungstermin: 03.09.2012

Turmfalken in Abzugsschächten, von Efeu überwucherte Backsteinmauern, Brachflächen voller Weiden, Birken und Erlen. Die Natur erobert sich selbst in großen Städten ihren Platz – in Pflasterritzen, Baulücken oder auf den Dächern von leer stehenden Fabriken. Ist das Wildnis oder braucht es für Wildnis in der Stadt einen anderen Begriff? Gerhard Trommer schildert in seiner Titelgeschichte diese faszinierenden Orte und erzählt, was es mit dem österreichischen Ausdruck »Gstett'n« auf sich hat. Außerdem in der aktuellen Ausgabe von Nationalpark:
Ein Porträt der Vorpommerschen Boddenlandschaft, des Nationalparks zwischen Brandung und Lagunen, und das »Rettungsnetz Wildkatze«, ein Projekt zur Wiedervernetzung der verinselten Lebensräume der Wildkatze.

Inhaltsverzeichnis & Leseprobe  

Indigene Völker Nationalpark Naturschutz Naturverständnis Stadt Wildnis Wildnisentwicklung
Erhältlich als
zum Download bereit

Zuletzt erschienene Ausgaben 

Ihr Warenkorb
Ihr Warenkorb ist leer.

Für Kunden aus EU-Ländern verstehen sich unsere Preise inklusive der gesetzlichen Mehrwertsteuer und – außer bei digitalen Publikationen – zuzüglich Versandkosten.