Nationalpark 03 - 2022
Land unter Strom

Biologische Vielfalt und Energiewende

Erscheinungstermin: 01.09.2022

Zivilisation braucht Strom, und davon möglichst viel – und inzwischen auch möglichst grün. Allerdings darf man vor lauter Energiewende nicht den Artenschutz vergessen, denn der leidet mitunter stark unter den flächendeckenden Wind- und Solarparks. Lesen Sie in der neuen Ausgabe von Nationalpark, welche Einflüsse die Energiewende auf die biologische Vielfalt hat und in welchen Gebieten die Koexistenz bereits gut gelingt.

Außerdem in diesem Heft: Ein Bericht über Russlands jüngsten Nationalpark, eine Betrachtung der Ems von Quelle bis Mündung, eine Reise ins Herz der Schweiz und vieles mehr!

Inhaltsverzeichnis & Leseprobe  

Land unter Strom
Biologische Vielfalt und Energiewende
von

 Das bunte Waldhuhn  
50 Jahre Haselhuhn-Bestandserfassung im Šumava
von

In den Weiten der Tundra
Kytalyk heißt Russlands neuer Nationalpark
von

Ein sandgeprägter Tieflandfluss
Die Ems von der Quelle bis zur Mündung
von

Kaukasus, Kazbegi und Königshuhn
Kann Ökotourismus Georgiens reiche Natur unterstützen?
von

Ein Zwischenruf
Energiewende oder Energieverschwende?
von

Aufrecht und authentisch
Uwe Wegener im Porträt
von

 Im Herzen der Schweiz  
liegt das Biosphärenreservat Entlebuch
von

Schutzgebiet von Menschenhand
Der Parc du Marquenterre in Nordfrankreich
von

Biodiversität Energiewende Erneuerbare Energien Moore Tourismus
Erhältlich als
sofort lieferbar
zum Download bereit
Ihr Warenkorb
Ihr Warenkorb ist leer.

Keine Versandkosten ab 35 Euro Bestellwert
(bei Lieferung innerhalb Deutschlands,
ausgenommen Zeitschriftenabos).

Für Kund*innen aus EU-Ländern verstehen sich unsere Preise inklusive der gesetzlichen Mehrwertsteuer und – außer bei digitalen Publikationen – zuzüglich Versandkosten.