Bewahren durch Erneuern

Wie wir das Klima schützen und dem Populismus den Boden entziehen

Softcover, 176 Seiten
Erscheinungstermin: 07.05.2020

In unserer Gesellschaft herrscht die Vorstellung, Eigentum sei für jeden prinzipiell unbegrenzt verfügbar – vorausgesetzt, er erwirbt es legal durch Arbeit, Erbschaft oder unternehmerisches Geschick. Wenn aber die Menschheit an ökologische Grenzen stößt, stößt sie zugleich auch an Vermögensgrenzen. Daher müssen wir über Vermögen neu nachdenken und darüber, wie viel davon jedem zusteht. Ekkehart Hansmeyer zeigt auf, wie man dem Populismus durch neue Grenzen für das Eigentum den Boden entziehen, die Wirtschaft wieder stabil machen, die Rente sichern und dem Klimawandel wirksam begegnen kann.

Geld Klimawandel Partizipation Postwachstumsgesellschaft soziale Gerechtigkeit Wirtschaft
Erhältlich als
sofort lieferbar
zum Download bereit

Ekkehart Hansmeyer ist promovierter Volkswirt. Er ist freiberuflich als Wirtschaftsprüfer und Autor tätig. Sein besonderes Interesse gilt der nachhaltigen politischen Ökonomie.

mehr Informationen  

Beiträge zum ThemaAlle anzeigen  

Bild zu Das richtige Material für den richtigen Zweck
Plastikwirtschaft

Plastik ist praktisch, aber umweltschädlich – verbietet sich sein Einsatz daher komplett? Warum ein strategischer und nachhaltiger Einsatz von Kunststoffen der bessere Weg ist.   

Bild zu Warum Suffizienz nicht gleich Verzicht ist
Genügsamer Lebensstil

Niko Paech sieht in der Corona-Krise eine Chance – für ein Experimentieren und Umdenken in Richtung Nachhaltigkeit und Genügsamkeit.   

Bild zu By design, not by disaster!
Coronakrise und Postwachstum

Eine Wirtschaft ohne Wachstum – in der aktuellen Coronakrise wirkt das für viele wenig attraktiv. Warum die Idee dennoch richtig ist und wie die ersten Schritte gelingen könnten.   

Ihr Warenkorb
Ihr Warenkorb ist leer.

Für Kunden aus EU-Ländern verstehen sich unsere Preise inklusive der gesetzlichen Mehrwertsteuer und – außer bei digitalen Publikationen – zuzüglich Versandkosten.