Der lange Schatten des Prometheus

Über unseren Umgang mit Energie

ISBN: 978-3-86581-129-5
Softcover, 214 Seiten
Erscheinungstermin: 20.02.2009

Vor mehr als einer halben Million Jahren lernten die Menschen das Feuer zu nutzen. Aus diesem epochalen historischen Schritt entwickelten sie den Nerv unserer heutigen Wirtschaft und Kultur: die Gewinnung von Energie aus Kohle, Erdöl und Erdgas. Die Folgen - allen voran der Klimawandel - überschatten heute unsere Zukunft.

Prinzipiell ist es mittelfristig längst möglich, auf fossile Energienutzung zu verzichten. Warum ist dennoch die Wende zu einer Solargesellschaft mit maßvollem Energieeinsatz bisher nicht gelungen?

Hartwig Berger analysiert in seinem Buch soziokulturelle Hintergründe eines verschwenderischen Umgangs mit Energie. Chancen für einen Gesellschaftswandel sieht der Autor zum einen in Konzepten der Klimagerechtigkeit, die für weltweite Vereinbarungen orientierend sein können. Zum anderen konkretisiert er Möglichkeiten der Energieautonomie in einer globalisierten Weltwirtschaft. mehr anzeigen  

Energie Klimagerechtigkeit Klimawandel Solargesellschaft
Erhältlich als
sofort lieferbar
zum Download bereit

Hartwig Berger ist promovierter Philosoph und habilitierter Soziologe. Er ist seit langem umwelt- wie energiepolitisch aktiv und war Landtagsabgeordneter in Berlin.

mehr Informationen  

Beiträge zum ThemaAlle anzeigen  

Bild zu Fossiler Faschismus: Rechtspopulismus und sozialökologische Transformation
Gesellschaft

Bernd Sommer präsentiert in seinem Vortrag Ergebnisse aus dem Projekt »Politiken der Nicht-Nachhaltigkeit«.   

Bild zu Ein Ende finden
In Erinnerung an Karlheinz A. Geißler

In Erinnerung an unseren Autor veröffentlichen wir einen seiner Texte zum Thema »Zeit und (ihr) Ende«.   

Bild zu Für Vielfalt und Toleranz
In eigener Sache

Die Gesellschaft, die wir mit Büchern und Zeitschriften mitgestalten wollen, ist nicht nur mitweltfreundlich und nachhaltig, sondern auch offen, inklusiv, divers - mit allen und für alle.    

Ihr Warenkorb
Ihr Warenkorb ist leer.

Keine Versandkosten ab 35 Euro Bestellwert
(bei Lieferung innerhalb Deutschlands,
ausgenommen Zeitschriftenabos).

Für Kund*innen aus EU-Ländern verstehen sich unsere Preise inklusive der gesetzlichen Mehrwertsteuer und – außer bei digitalen Publikationen – zuzüglich Versandkosten.

Rabatt- und Gutscheincodes können im nachfolgenden Schritt eingegeben werden.