Der Tod der Natur

Ökologie, Frauen und neuzeitliche Naturwissenschaft. Mit einer Einführung von Christine Bauhardt

Hardcover, 352 Seiten mit hochwertigem Leinenrücken
Erscheinungstermin: 14.04.2020

Über Jahrtausende galt die Natur als etwas Organisches, Heiliges. Der aufgeklärte Mensch aber begriff sie bloß noch als eine Reproduktionsmaschine, die dem Menschen dienen sollte – vor allem dem Mann. Mit der Abwertung der Natur ging die Abwertung der Frau als naturverhaftet und irrational einher. Merchant zeigt, wie sich dieses Weltbild durchsetzte, und nimmt dabei auch Kritik und Gegenbewegungen in den Blick. Ein Meilenstein – für Ökofeminismus und Wissenschaftsgeschichte.

Feminismus Geschichte Ideengeschichte Ökologie Wissenschaftsgeschichte
Erhältlich als
Vorbestellen
erscheint am 14.04.2020
erscheint am 14.04.2020

Die amerikanische Philosophin und Wissenschaftshistorikerin Carolyn Merchant ist eine der wirkmächtigsten Autorinnen der Umweltgeschichtsschreibung des 20. Jahrhunderts. Sie hat nicht nur verdeutlicht, wie im Zuge der Aufklärung die ...

mehr Informationen  

Beiträge zum Thema

Bild zu »Wie kann es weitergehen?«
Medien und Nachhaltigkeit

Die Neurowissenschaftlerin und Professorin Maren Urner erklärt Janine Steeger, warum wir mehr lösungs- und zukunftsorientierte Berichterstattung in den Medien benötigen.   

Bild zu Klimawandel geht uns alle an
Fridays for Future

In Janine Steegers Interview mit Jan Tecklenburg von fridaysforfuture Köln dreht sich alles um gesellschaftliches Engagement, Schuleschwänzen und peinliche Erwachsene.   

Bild zu Eine Frage des Lebensstils
Nachhaltige Mobilität

Prof. Dr. Stephan Rammler spricht mit Janine Steeger über das Autoland Deutschland und welche Anreize gesetzt werden müssen, um eine nachhaltige Verkehrswende  zu ermöglichen.   

Ihr Warenkorb
Ihr Warenkorb ist leer.

Für Kunden aus EU-Ländern verstehen sich unsere Preise inklusive der gesetzlichen Mehrwertsteuer und – außer bei digitalen Publikationen – zuzüglich Versandkosten.