Einfach war gestern

Über Umweltpolitik in unruhigen Zeiten

ISBN: 978-3-96238-280-3
Softcover, 176 Seiten
Erscheinungstermin: 14.09.2021

»Die Zeit ist reif für eine neue Generation umweltpolitischer Macher.«

Stehen wir angesichts von Kohleausstieg und Fridays for Future an der Schwelle zu echter Veränderung? Oder führen uns Populisten und geldgierige Konzerne in eine dunkle Zukunft?

Der renommierte Umwelthistoriker Frank Uekötter wirft einen Blick auf die globale Umweltpolitik der letzten Jahre - und klärt über wenig bekannte Zusammenhänge auf. Wussten Sie zum Beispiel, dass die Idee, Plastiktüten zu verbieten, aus dem Globalen Süden stammt und Malaria eindämmen sollte? Oder dass Waldbrände in Portugal deshalb so heftig wüten, weil dort in den 1930er-Jahren ein autoritäres Regime auf hochentzündliche Eukalyptusbäume setzte?

Fundiert wie unterhaltsam beleuchtet Uekötter Hintergründe und bewertet vergangene Entscheidungen. Das Buch stellt sich der Komplexität der Umweltkrisen und hilft, zwischen wirkungsvoller und ineffektiver Umweltpolitik zu unterscheiden.
mehr anzeigen  

Deutschland Gesellschaftskritik Klimaschutz Umweltpolitik Zeitgeschichte
Erhältlich als
sofort lieferbar
zum Download bereit
zum Download bereit

Frank Uekötter ist Professor für geisteswissenschaftliche Umweltforschung an der Universität Birmingham in England. In der Tradition er deutschen Zeitgeschichtsforschung ist er ein Grenzgänger zwischen Geschichtswissenschaft und ...

mehr Informationen  

Beiträge zum ThemaAlle anzeigen  

Bild zu Wie wollen wir leben? Tim Jackson im Gespräch
Interview

Der Bestsellerautor spricht mit Barbara Unmüßig von der Heinrich-Böll-Stiftung über seine Vision einer Gesellschaft, die uns ohne Wachstum reicher macht statt ärmer.    

Bild zu Harald Lesch im Podcast: Die Krisen der Gegenwart
»Alles eine Frage der Zeit«

Im aktuellen oekom podcast begleiten wir Harald Lesch durch das Gruselkabinett moderner Gesellschaften und hören seine Schilderung der Krisen von Energie, Ressourcen und Umwelt.   

Bild zu Postwachstum nach der Pandemie: Eine neue politische Agenda für Europa
Politik

Auch in Brüssel ist der Glaubenssatz, Wirtschaftswachstum schaffe Arbeitsplätze und deshalb sei Wachstum unverzichtbar, unerschütterlich verbreitet. Ein aktueller Bericht zeigt dazu Alternativen auf.    

Ihr Warenkorb
Ihr Warenkorb ist leer.

Keine Versandkosten ab 35 Euro Bestellwert
(bei Lieferung innerhalb Deutschlands,
ausgenommen Zeitschriftenabos).

Für Kund*innen aus EU-Ländern verstehen sich unsere Preise inklusive der gesetzlichen Mehrwertsteuer und – außer bei digitalen Publikationen – zuzüglich Versandkosten.