Energiewende einfach durchsetzen

Roadmap für die nächsten 10 Jahre

Softcover, 288 Seiten
Erscheinungstermin: 07.10.2019

»Was wir jetzt brauchen, sind saubere Energien, die dezentral, also ›vor Ort‹, erzeugt und genutzt werden«, ist sich der Energieexperte Berg sicher und beschreibt, wie in nur 10 Jahren die komplette Energiewende bereits vollzogen sein kann.

Entscheidend wird sein, ob es gelingt, die Macht der großen Konzerne zu beschneiden, schließlich sind sie es, die den Prozess behindern - und langfristig verteuern. Denn nicht die Energiewende treibt die Kosten in die Höhe, sondern das Festhalten an alten, ineffizienten Strukturen.

Ein politisches Manifest und eine fundierte Einführung  in alle Fragen einer Energiewende, die mehr will als »Ökostrom« und die Verkehrs-, Agrar- und Wärmewende daher konsequent mit einbezieht. mehr anzeigen  

Energie Energie sparen Energiepolitik Energiewende Erneuerbare Energien Kohleausstieg Offshore-Windpark Ressourcen Ressourceneffizienz Rohstoffe Wirtschaft
Erhältlich als
sofort lieferbar
zum Download bereit
zum Download bereit

Axel Berg ist Jurist, Politologe und Doktor der Philosophie. Er war stellvertretender energiepolitischer Sprecher der SPD-Bundestagsfraktion, Co-Autor des Erneuerbare-Energien- Gesetzes und Initiator der Exportinitiative für Erneuerbare ...

mehr Informationen  

»Wer wissen will, mit welchen Widerständen zu rechnen ist und welche Wege aus der Energiewende-Lethargie führen, liegt beim Energiefachmann Berg genau richtig.«
Prolix-Letter

» Eine Pflichtlektüre für jeden Politiker. «
Horst Hamm, natur

Beiträge zum ThemaAlle anzeigen  

Bild zu Barrieren auf dem Weg zur nachhaltigen Gesellschaft
Club of Rome

Von Krise zu Krise hangelt sich unsere Gesellschaft voran, anstatt wirklich nachhaltig zu handeln. Der neue Bericht an den Club of Rome nennt Gründe dafür und was sich ändern muss.   

Bild zu »2020 ist das entscheidende Jahr«
Klimadebatte

Der Klimakollaps rückt näher und die Politik schaut zu. Fridays-for-Future-Aktivistin Luisa Neubauer und oekom-Autor Michael Kopatz diskutieren, wie das Ruder noch herumgerissen werden kann.   

Bild zu »Wer darf sich wie viel nehmen, ohne ungerecht zu leben?«
Interview

Ausschweifender Konsum wird nicht kritisch hinterfragt, sondern als Menschenrecht wahrgenommen. Niko Paech und Manfred Folkers erzählen, warum sie eine »Kultur des Genug« fordern.   

Ihr Warenkorb
Ihr Warenkorb ist leer.

Für Kunden aus EU-Ländern verstehen sich unsere Preise inklusive der gesetzlichen Mehrwertsteuer und – außer bei digitalen Publikationen – zuzüglich Versandkosten.