Tainá Furuse Abigalil (geb. Guedes)

Tainá Abigalil (geb. Guedes) wurde 1978 in São Paulo geboren. Sie arbeitete als Assistenz-Produzentin beim Radio und dann neun Jahre lang in und außerhalb der Küche eines japanischen Restaurants. 2006 machte sie an der Gastronomie-Schule der Senac-Universität in São Paulo ihren Abschluss als »internationale Küchenchefin« und zog kurze Zeit später nach Japan, um dort »Shojin Ryori«, die buddhistische vegetarische Küche Japans, zu studieren. Heute lebt Tainá Abigalil (geb. Guedes) in Berlin, arbeitet als Food-Artist und Kuratorin und betreut Projekte, die Kunst und Essen miteinander verbinden. So entwickelt sie etwa »food concepts« für den dänischen Künstler Olafur Eliasson.

Ihr Warenkorb
Ihr Warenkorb ist leer.

Für Kunden aus EU-Ländern verstehen sich unsere Preise inklusive der gesetzlichen Mehrwertsteuer und – außer bei digitalen Publikationen – zuzüglich Versandkosten.