Dreitieliges Bild, Bild eins zeigt ein Lastenrad an einem Feldweg, Bild zwei zeigt den Text Klimasparbuch einfach nachhaltig leben und Bild drei zeigt einen Bauern, der lächelnd eine Tomate Richtung Kamera hält.

Special

Unsere Bücher in den Medien 

Pressematerialien zu den aktuellen Büchern sind bei der jeweiligen Ausgabe zu finden.

Klimasparbuch Ems-Vechte erschienen! 

Umweltdezernent Dirk Kopmeyer (2.v.l.) präsentiert mit Stephan Griesehop (Landkreis Grafschaft Bentheim), Kai Wittke (Klimaschutz- und Energieagentur Niedersachsen) und Walter Pengemann (Landkreis Emsland) die Neuauflage des Klimasparbuchs (v. l.).

Die Landkreise Emsland und Grafschaft Bentheim veröffentlichten am Donnerstag, 26. Januar erstmals ein gemeinsames Klimasparbuch als Nachfolger des Klimasparbuch Emsland.
Foto: Lkr. Emsland

Klimasparbuch der Landkreise Passau, Freyung-Grafenau und Bistum Passau im Niederbayern TV Passau 

Präsentierten das Klimasparbuch (im Bild v.l.): Eva Brunner (Klimaschutzmanagement im Lkr. Freyung-Grafenau) und Landrat Sebastian Gruber; Peter Ranzinger (Fachbereich Klimaschutz und Umweltberatung Lkr. Passau) und Passaus Landrat Raimund Kneidinger; Maria Magdalena Maidl (Stabsstelle Umwelt und Gemeinwohlorientierung im Bistum Passau) und Josef Ederer, Generalvikar im Bistum Passau.

Am Freitag den 20. Januar hat der Landkreis Passau gemeinsam mit dem Landkreis Freyung-Grafenau und dem Bistum Passau das „Klimasparbuch 2023" vorgestellt. Hier geht's zum Beitrag im Niederbayern TV Passau.
Foto: Landratsamt Passau, Pressestelle

Das Klimasparbuch Frankfurt 2023 im hr Fernsehen 

Mit einem Lastenrad werden die Klimasparbücher verteilt

Das Klimasparbuch Frankfurt 2023 hat es ins Fernsehen geschafft: Unser Projektpartner Paul Fay war bei alle wetter! zu Besuch um das Büchlein vorzustellen. Ab Minute 7.15 geht's los!
Foto: Energiereferat_Ulrike-Wiedenfels

 

Veröffentlichung des Magdeburger Klimasparbuchs 

112 Seiten - Notruf fürs Klima: Der Klimabonus e.V. übergibt das neu erschienene Magdeburger Klimasparbuch an die Stadt. Zahlreiche Medien berichteten, so erschienen unter anderem Beiträge im OrtsTV Barleben (2:30 Minuten) und im MDF.1 Fernsehen (Minute 8:09 bis 11:18).
Foto:Isabella Roosen

 

Traunsteiner Tagblatt – Vorstellung des Klimabonus Klimasparbuchs 

Drei Personen stehen vor einem Klimabonus-Aufsteller in einem Innenraum. Sie halten alle das Klimasparbuch in der Hand und lächeln in die Kamera.

Das Traunsteiner Tagblatt berichtet über die Vorstellung des Klimabonus Klimasparbuchs für Rosenheim und Traunstein. Der Schwerpunkt des Buches liegt auf der Regionalwährung Klimabonus.

Ein Klimasparbuch für Gießen – Ein Bericht des Gießener Anzeigers 

Die Klimadezernentin Gerda Weigel-Greilich drückt einem Gießener ein Klimasparbuch in die Hand. Beide lächeln in die Kamera.

Der Gießener Anzeiger berichtet über die Verteilung der ersten Klimasparbücher durch die Klimaschutzdezernentin Gerda Weigel-Greilich und Mitarbeiter*innen des städtischen Klimaschutzmanagements. Das Klimasparbuch Gießen hält Gutscheine und Tipps für ein klimafreundliches Leben bereit und ist u.a. im Rathaus erhältlich.

Der Zero Waste Guide München bei Radio Lora 

Eine Person mit Fahrradhelm zieht einen Zero Waste Guide aus einem Bücherschrank

München will müllfrei werden. Dabei hilft der Zero Waste Guide und die Abfallpyramide, die beim Müllsparen helfen soll. Stefanie Börsig von rehab republic e.V. spricht mit Radio Lora über den Guide und Münchens Weg zur Zero Waste City.

Ein Klimasparbuch für den Gemeindeverband im RegioTV 

Collage der Bügermeister:innen und Beteiligten am Klimasparbuch, die alle das Klimasparbuch hochhalten und in die Kamera lächeln.

Im Gemeindeverband Mittleres Schussental gibt es jetzt auch ein Klimasparbuch. Das handliche Büchlein gibt zum Beipsiel Tipps zum Energiesparen, stellt regionale Initiativen vor und gibt einen Einblick in die Bestrebungen des Gemeindeverbands, klimfreundlicher zu werden. RegioTV stellt das Buch gemeinsam mit der Klimaschutzmanagerin Anne Talk vor. 

Das Klimasparbuch Oberland in der Süddeutschen Zeitung 

Die Süddeutsche Zeitung berichtet über den Mehrwert des Klimasparbuchs Oberland. Welche Punkte besonders wichtig sind, um das Oberland bis 2035 unabhängig von fossilen Energie zu machen und wie alle bei diesem Prozess helfen können erklären Josef Keller, Vorsitzender der Bürgerstiftung Energiewende Oberland und der Klimaschutzmanager des Landkreises Andreas Süß.

München TV auf den grünen Spuren der Stadt 

Münchens grüne Seiten kennenlernen ist neuerdings ganz einfach möglich. Der nachhaltige City-Guide »Unser grünes München« führt zu Cafés, Läden und Initiativen, die sich fürs Klima engagieren. München TV besucht mit der Autorin Alexandra Achenbach drei der aufgeführten Orte.

Ihr Warenkorb
Ihr Warenkorb ist leer.

Keine Versandkosten ab 35 Euro Bestellwert
(bei Lieferung innerhalb Deutschlands,
ausgenommen Zeitschriftenabos).

Für Kund*innen aus EU-Ländern verstehen sich unsere Preise inklusive der gesetzlichen Mehrwertsteuer und – außer bei digitalen Publikationen – zuzüglich Versandkosten.

Rabatt- und Gutscheincodes können im nachfolgenden Schritt eingegeben werden.