Alles eine Frage der Zeit

Warum die »Zeit ist Geld«-Logik Mensch und Natur teuer zu stehen kommt

ISBN: 978-3-96238-248-3
Softcover, 272 Seiten
Erscheinungstermin: 16.03.2021

»Klimakrise, Artensterben, Burn-out? Alles eine Frage der Zeit!« Harald Lesch

Zeitnot und Hektik prägen unsere Gesellschaft. Gemäß dem Motto »Zeit ist Geld« kämpfen wir gegen alles Langsame, Bedächtige oder Pausierende, oft bis zur Erschöpfung. Dafür zahlt auch die Natur einen hohen Preis: Unsere Nonstop-Gesellschaft forciert die ökologische Krise. Was die Natur in Jahrtausenden erzeugt hat, wird in kürzester Zeit »verwertet«, ja regelrecht verbrannt.

Offensichtlich müssen wir uns die Sache mit der Zeit noch einmal genauer anschauen. Das haben sich der Physiker und Philosophieprofessor Harald Lesch, der Zeitexperte Karlheinz A. Geißler und der Zeitberater Jonas Geißler vorgenommen. Das Trio erklärt unterhaltsam, was Zeit eigentlich ist, wie sich unser Zeitverständnis im Lauf der Jahrhunderte geändert hat und warum uns die Zeit so oft fehlt - obwohl doch ständig neue nachkommt.

Ein Buch, das die wichtigsten Zeitfragen beantwortet, auch die nach mehr Zeitwohlstand und einem Leben in besserem Einklang mit den Rhythmen der Natur.
mehr anzeigen  

Artensterben Burnout Entschleunigung Klimawandel Kulturgeschichte Philosophie Physik Zeit Zeitwahrnehmung Zeitwohlstand
Erhältlich als
sofort lieferbar
zum Download bereit
zum Download bereit

Harald Lesch ist Physiker, Naturphilosoph, Autor und Fernsehmoderator (unter anderem für Abenteuer Forschung, Leschs Kosmos und die Terra-X-Reihe Faszination Universum). Der Autor zahlreicher Bestseller lehrt als Professor für ...

mehr Informationen  

Karlheinz A. Geißler ist einer der bekanntesten Zeitforscher der Gegenwart. Er studierte Philosophie, Ökonomie und Pädagogik und war von 1975 bis 2006 Professor für Wirtschafts- und Sozialpädagogik an der Universität der Bundeswehr in München.

mehr Informationen  

Jonas Geißler ist als Speaker, Facilitator und (Zeit-)Berater für verschiedene Organisationen tätig, unter anderem mit dem Zeitberatungsinstitut timesandmore. Er ist außerdem Mitgründer der MANEMO eG, die Beratung zu nachhaltigen Formen ...

mehr Informationen  

»Das Buch schafft es [...], von den großen Zusammenhängen zwischen Zeitkultur, Wirtschaft und Nachhaltigkeit einen Bogen zum individuellen Umgang mit Zeit zu spannen. Die Autoren zeigen dadurch, was wir im Kleinen verändern können, um den Grundstein für Veränderungen im Großen zu legen.«
Luise Rau, Utopia

»Die eröffnete Themenvielfalt führen sie [die Autoren] zu einer schlüssigen Analyse, wie das gegenwärtige Zeitverständnis in Wirtschaft und Gesellschaft unserer Umwelt und uns selber schaden.«
Umwelt Mediathek

»Im Buch wird nicht nur lamentiert, sondern Lösungen für eine neue Zeitkultur im Privaten und der Gesellschaft präsentiert.«
Allewelt

»Sie werden die Zeit, Ihre Zeit, nach der Lektüre mit anderen Augen sehen, vielleicht sogar spüren.«
MM Logistik

»Der Physiker und Naturphilosoph Harald Lesch sowie die beiden Zeitforscher Karlheinz A. Geißler und Jonas Geißler zeigen kurzweilig und doch wissenschaftlich fundiert, dass Bedächtigkeit und Temporeduzierung für Mensch und Umwelt von großem Nutzen sein können.«
VDI Nachrichten

Mediathek 

Buchtrailer

Beiträge zum Thema

Bild zu Harald Lesch im Podcast: Die Krisen der Gegenwart
»Alles eine Frage der Zeit«

Im aktuellen oekom podcast begleiten wir Harald Lesch durch das Gruselkabinett moderner Gesellschaften und hören seine Schilderung der Krisen von Energie, Ressourcen und Umwelt.   

Bild zu Geschenkideen für Weihnachten
Empfehlungen

Weihnachten rückt näher – haben Sie schon alle Geschenke besorgt? Wir haben für Sie unsere besten nachhaltigen Geschenketipps zusammengestellt.   

Bild zu Es wird Zeit! 3 Fragen an Harald Lesch, Karlheinz Geißler und Jonas Geißler
Interview

Die Zeitexperten versuchen sich an einer Definition, sprechen über die Verbindung von Zeit und Krise und verraten, was für einen gelassenen Umgang mit der Zeit nötig ist.   

Ihr Warenkorb
Ihr Warenkorb ist leer.

Keine Versandkosten ab 35 Euro Bestellwert
(bei Lieferung innerhalb Deutschlands,
ausgenommen Zeitschriftenabos).

Für Kund*innen aus EU-Ländern verstehen sich unsere Preise inklusive der gesetzlichen Mehrwertsteuer und – außer bei digitalen Publikationen – zuzüglich Versandkosten.