Außen grün, innen braun

Wie Rechtsextreme Klimakrise und Naturschutz für ihre Zwecke benutzen

ISBN: 978-3-96238-384-8
Softcover, 208 Seiten
übersetzt von Henning Dedekind
Erscheinungstermin: 06.09.2022

Von Grenzkontrollen im Namen der Umwelt bis zu ökofaschistischen Attentaten: Nachdem sie die Realität des Klimawandels jahrzehntelang geleugnet haben, hat eine neue Generation rechtsextremer Aktivist*innen und rechtspopulistischer Politiker*innen erkannt, dass die Umweltkrise ihre beste Chance ist, Aufmerksamkeit und Macht zu erlangen.

Sam Moore und Alex Roberts analysieren die Aneignung ökologischer Themen durch Rechte und skizzieren mögliche Zukunftsszenarien voller Hass und Gewalt, die es zu verhindern gilt. Eine wichtige Lektüre für alle, die sich dem Kampf gegen Rechtsextremismus und für Klimagerechtigkeit verschrieben haben.

Mit einem Vorwort der Rechtsextremismus-Expertin Natascha Strobl
mehr anzeigen  

Gesellschaft Klimagerechtigkeit Klimakrise Klimawandel Politik Rechtsextremismus
Erhältlich als
sofort lieferbar
zum Download bereit
zum Download bereit

Sam Moore ist Wissenschaftler und antifaschistischer Aktivist. Gemeinsam mit Alex Roberts betreibt er den Podcast »12 Rules for WHAT«, der die rechtsextreme Szene beleuchtet. Ihr erstes gemeinsames Buch, »Post-Internet Far Right«, ist im ...

mehr Informationen  

Alex Roberts ist Wissenschaftler und antifaschistischer Aktivist. Gemeinsam mit Sam Moore betreibt er den Podcast »12 Rules for WHAT«, der die rechtsextreme Szene beleuchtet. Ihr erstes gemeinsames Buch, »Post-Internet Far Right«, ist im ...

mehr Informationen  

»Unverzichtbare Lektüre für jeden, der sich mit Politik in einer sich erwärmenden Welt beschäftigt.«
Andreas Malm, Autor von »Wie man eine Pipeline in die Luft jagt«

»Ein dringender und umfassender Überblick über die Gefahren, die von der Umweltpolitik der gegenwärtigen Rechtsextremen ausgehen - und wie man sie bekämpfen kann.«
Paul Mason, Autor von »Faschismus. Und wie man ihn stoppt«

»Seit den Anschlägen in Christchurch und El Paso im Jahr 2019 ist eine öffentliche Diskussion über Ökofaschismus dringender denn je geworden. Dieses Buch trägt durch die kritische Untersuchung der sich rasch entwickelnden Umweltpolitik Rechtsextremer wesentlich zum Verständnis eines schwierigen Themas bei.«
Peter Staudenmaier, Co-Autor von »Ecofascism: Lessons from the German Experience«

Beiträge zum Thema

Bild zu Was bedeutet »Ökofaschismus«?
Rechte Ökologie

Sam Moore und Alex Roberts nehmen den Begriff genau unter die Lupe und wagen sich an eine Definition und historische Einordnung.   

Ihr Warenkorb
Ihr Warenkorb ist leer.

Keine Versandkosten ab 35 Euro Bestellwert
(bei Lieferung innerhalb Deutschlands,
ausgenommen Zeitschriftenabos).

Für Kund*innen aus EU-Ländern verstehen sich unsere Preise inklusive der gesetzlichen Mehrwertsteuer und – außer bei digitalen Publikationen – zuzüglich Versandkosten.