Erneuerbare Energien

Ohne heiße Luft

Softcover, 272 Seiten
Erscheinungstermin: 06.09.2018

»Wer das Wie und Warum der Energiewende erfahren will, der mussssss dieses Buch kaufen und lesen. Verstehen wird er und sie es sowieso.« Prof. Harald Lesch

Wie viel Energie benutzen wir täglich? Können wir mit Erneuerbarer Energie unseren Lebensstil aufrechterhalten? Gibt es Ressourcen Erneuerbarer Energien, die wir noch nicht benutzt haben? Können wir den Erfolg der Energiewende objektiv messen? Christian Holler und Joachim Gaukel haben ein Buch geschrieben, das alles, was man sich zu Erneuerbaren Energien in Deutschland und Europa nicht zu fragen traut, erklärt - mit Zahlenwerten, die man versteht.

Das Buch schreibt nicht vor, wie wir über den Einsatz Erneuerbarer Energie denken sollten; stattdessen gibt es die Fakten, die man braucht, um die andauernde Debatte über Erneuerbare Energien zu verstehen und an ihr teilnehmen zu können. Für den Unterschied zwischen leerem Geschwätz und klaren Fakten!

• Können wir das Land nur mit Wind- und Solarenergie versorgen?
• Warum hat 80% unseres Energieverbrauchs nichts mit dem Haushaltsstrom zu tun?
• Was ist wichtiger für den Planeten: Vegetarier sein oder weniger Auto fahren?
• Warum Themen wie »Turnhallen als Mini-Kraftwerke« eine Ablenkung von viel wichtigeren Aufgaben sind.
mehr anzeigen  

Energie Energie sparen Energiepolitik Erneuerbare Energien
Erhältlich als

Christian Holler ist Physiker und promovierte 2003 in Radioastronomie an der Universität Cambridge. Daneben ist er an wirtschaftlichen Themen interessiert, absolvierte einen MBA und gründete erfolgreich eine Firma, bevor er wieder in die ...

mehr Informationen  

Joachim Gaukel ist Mathematiker und promovierte 2003 an der TU Darmstadt. Nach einigen Jahren bei der Allianz Lebensversicherung ist er nun Professor an der Hochschule Esslingen und hält neben Mathematik für Ingenieure auch Vorlesungen zu ...

mehr Informationen  

»Dieses Buch ist bemerkenswert. Das ist Aufklärung im besten Sinne. Du erfährst ja nicht nur, was die Autoren meinen, sondern Du bist voll in ihrer Argumentation und zwar angenehm unaufgeregt.«
Martin Gent, WDR 5 (Quarks)

Beiträge zum ThemaAlle anzeigen  

Bild zu Barrieren auf dem Weg zur nachhaltigen Gesellschaft
Club of Rome

Von Krise zu Krise hangelt sich unsere Gesellschaft voran, anstatt wirklich nachhaltig zu handeln. Der neue Bericht an den Club of Rome nennt Gründe dafür und was sich ändern muss.   

Bild zu »2020 ist das entscheidende Jahr«
Klimadebatte

Der Klimakollaps rückt näher und die Politik schaut zu. Fridays-for-Future-Aktivistin Luisa Neubauer und oekom-Autor Michael Kopatz diskutieren, wie das Ruder noch herumgerissen werden kann.   

Bild zu »Wer darf sich wie viel nehmen, ohne ungerecht zu leben?«
Interview

Ausschweifender Konsum wird nicht kritisch hinterfragt, sondern als Menschenrecht wahrgenommen. Niko Paech und Manfred Folkers erzählen, warum sie eine »Kultur des Genug« fordern.   

Ihr Warenkorb
Ihr Warenkorb ist leer.

Für Kunden aus EU-Ländern verstehen sich unsere Preise inklusive der gesetzlichen Mehrwertsteuer und – außer bei digitalen Publikationen – zuzüglich Versandkosten.