Next BANG!

Wie das riskante Spiel mit Megatechnologien unsere Existenz bedroht

Hardcover, 317 Seiten
Erscheinungstermin: 02.09.2010

3, 2, 1 und rummms! Die Heilsversprechen sind verführerisch. Mit technologischen Wunderwaffen will eine Allianz aus Wissenschaftlern, Regierungen und High-Tech-Konzernen den Klimawandel stoppen, Hunger und Terror aus der Welt schaffen. Geo-Engineering, Nanotechnologie oder »konvergierende Technologien« heißen die Zauberbesen, mit denen die Probleme der Menschheit ausgekehrt werden sollen. Doch wollen wir im Kampf gegen den Klimawandel wirklich Ozeane gegen die Erderwärmung düngen?

Warum der Einsatz unkalkulierbarer Technologien der falsche Weg ist, schildert der Technologie-Experte und Träger des Alternativen Nobelpreises Pat Mooney pointiert und bildreich in seinem Buch »Next Bang!« mehr anzeigen  

Converging Technologies Gefährdung Genmanipulation Geoengineering Nanotechnologie Prognose 2035 Risikoanalyse Szenario Technikbewertung Technikkritik Terraforming Zivilisation
Erhältlich als
sofort lieferbar
zum Download bereit
zum Download bereit

Pat Mooney engagiert sich seit den 1970er-Jahren für die Bewahrung genetischer Ressourcen in der Landwirtschaft der Dritten Welt. 1985 erhielt er dafür den Alternativen Nobelpreis, 1998 die Pearson Peace Medal. Mooney ist Geschäftsführer ...

mehr Informationen  

Beiträge zum ThemaAlle anzeigen  

Bild zu Barrieren auf dem Weg zur nachhaltigen Gesellschaft
Club of Rome

Von Krise zu Krise hangelt sich unsere Gesellschaft voran, anstatt wirklich nachhaltig zu handeln. Der neue Bericht an den Club of Rome nennt Gründe dafür und was sich ändern muss.   

Bild zu »2020 ist das entscheidende Jahr«
Klimadebatte

Der Klimakollaps rückt näher und die Politik schaut zu. Fridays-for-Future-Aktivistin Luisa Neubauer und oekom-Autor Michael Kopatz diskutieren, wie das Ruder noch herumgerissen werden kann.   

Bild zu »Wer darf sich wie viel nehmen, ohne ungerecht zu leben?«
Interview

Ausschweifender Konsum wird nicht kritisch hinterfragt, sondern als Menschenrecht wahrgenommen. Niko Paech und Manfred Folkers erzählen, warum sie eine »Kultur des Genug« fordern.   

Ihr Warenkorb
Ihr Warenkorb ist leer.

Für Kunden aus EU-Ländern verstehen sich unsere Preise inklusive der gesetzlichen Mehrwertsteuer und – außer bei digitalen Publikationen – zuzüglich Versandkosten.