Passion und Profession

Pionierinnen des Ökologischen Landbaus

ISBN: 978-3-96238-293-3
Softcover, 400 Seiten
Erscheinungstermin: 02.12.2021

Die Geschichte des Ökologischen Landbaus wurde bisher vor allem als Geschichte »großer Männer« geschrieben. Bekannt sind die Namen von Pionieren wie Rudolf Steiner oder Hans Müller. Weitgehend unbekannt ist allerdings nach wie vor, in welchem Ausmaß sich Frauen an der Entwicklung und Verbreitung einer alternativen Landwirtschaft von Anbeginn beteiligt haben. Wer kennt heute noch die Namen dieser Vorreiterinnen wie etwa Mina Hofstetter, Lili Kolisko oder Gabrielle Howard?

Heide Inhetveen, Mathilde Schmitt und Ira Spieker zeichnen die Lebensgeschichten und Leistungen von mehr als 50 Pionierinnen nach, die mit Leidenschaft forschten, experimentierten, publizierten und Schulen gründeten und dadurch die Biologische Landwirtschaft maßgeblich voranbrachten. Das Buch gibt diesen »stillen Heldinnen« eine Stimme und vervollständigt damit die Geschichte des Ökologischen Landbaus. mehr anzeigen  

Ernährung Frauen Landwirtschaft Ökolandbau Persönlichkeit
Erhältlich als
Vorbestellen
erscheint am 02.12.2021

Heide Inhetveen war Professorin für Land- und Agrarsoziologie, Rurale Frauen- und Geschlechterforschung an der Universität Göttingen. Schwerpunkte in Lehre und Forschung waren die ländliche Gesellschaft, Frauen in der Landwirtschaft, ...

mehr Informationen  

Mathilde Schmitt ist Agrar- und Sozialwissenschaftlerin mit den Schwerpunkten Rurale Frauen- und Geschlechterforschung, Gender & Science und Agrar-/Ernährungs-/Umweltsoziologie. Derzeit ist sie selbstständig und als Lehrbeauftragte an ...

mehr Informationen  

Ira Spieker ist Kulturwissenschaftlerin und forscht unter anderem zu Natur-Kultur-Beziehungen, Gender & Science und Transformationsprozessen. Sie leitet den Bereich Volkskunde/ Kulturanthropologie am Institut für Sächsische Geschichte und ...

mehr Informationen  

Beiträge zum ThemaAlle anzeigen  

Bild zu Wie Fleisch und Gemüse aus dem Labor die Welt retten könnte
Zelluläre Landwirtschaft

Wie lässt sich die Menschheit ernähren, ohne durch die industrielle Landwirtschaft den Klimawandel und das Artensterben zu befeuern? Oliver Stengel fordert nicht weniger als eine Revolution.   

Bild zu Postwachstumsökonomie: 13 Buchtipps zu Degrowth, Suffizienz und mehr
Empfehlungen

Wie können wir jenseits von Wachtumszwang eine nachhaltige und gerechte Gesellschaft gestalten? Unsere Top-Titel zum Thema Postwachstum liefern Antworten.   

Bild zu Postwachstum nach der Pandemie: Eine neue politische Agenda für Europa
Politik

Auch in Brüssel ist der Glaubenssatz, Wirtschaftswachstum schaffe Arbeitsplätze und deshalb sei Wachstum unverzichtbar, unerschütterlich verbreitet. Ein aktueller Bericht zeigt dazu Alternativen auf.    

Ihr Warenkorb
Ihr Warenkorb ist leer.

Keine Versandkosten ab 35 Euro Bestellwert
(bei Lieferung innerhalb Deutschlands,
ausgenommen Zeitschriftenabos).

Für Kund*innen aus EU-Ländern verstehen sich unsere Preise inklusive der gesetzlichen Mehrwertsteuer und – außer bei digitalen Publikationen – zuzüglich Versandkosten.