Interview

Wie wollen wir leben? Tim Jackson im Gespräch

Ökologische Zerstörung, soziale Instabilität, globale Gesundheitskrise. Das Streben nach ständigem Wachstum schadet uns – warum verabschieden wir uns nicht davon? Das fragt Bestsellerautor Tim Jackson in seinem neuen Buch »Wie wollen wir leben? Wege aus dem Wachstumswahn«. Mit Barbara Unmüßig, Vorstand der Heinrich-Böll-Stiftung, spricht er im Interview über seine Vision einer Gesellschaft, die uns ohne Wachstum reicher macht statt ärmer.

25.10.2021

Das Interview mit Tim Jackson und Barbara Unmüßig fand am 18. Oktober 2021 als Onlineveranstaltung der Heinrich-Boell-Stiftung statt.

Eingebettet ist das Video mit der deutschen Simultanübersezung. Die Version des Interviews mit Tim Jacksons Antworten im englischen Original finden Sie hier: »How do we want to live? Tim Jackson in conversation with Barbara Unmüßig« (Link zu YouTube).

Tipp: Mehr Ideen zu einer Gesellschaft jenseits des Wachstumswahns finden Sie auf unserer Themenseite Postwachstum.

Mehr zum Buch 

Wege aus dem Wachstumswahn

»Tim Jackson nimmt die Ökonomie in die Verantwortung und skizziert, wie sie eine Wirtschaft vordenken kann, die im Dienst von Mensch und Natur steht.« Maja Göpel

Seit Jahrzehnten richten ...   

Mehr zum Autor 

Tim Jacksons Buch »Wohlstand ohne Wachstum« (oekom, 2011) war Buch des Jahres der Financial Times und Buch des Jahrzehnts bei UnHerd. Als Direktor des Centre for the Understanding of Sustainable Prosperity und Professor für nachhaltige ...

mehr Informationen  

Weitere BeiträgeAlle anzeigen  

Bild zu Commoning als Resilienzstrategie: Frei, fair und lebendig
Resilienz

Neben Flexibilität braucht es in Zeiten umfassender Umbrüche auch die Wandlungsfähigkeit des Ganzen. Wichtig ist dabei, dass die Menschen ihre Belange selbst in die Hand nehmen.   

Bild zu Harald Lesch im Podcast: Die Krisen der Gegenwart
»Alles eine Frage der Zeit«

Im aktuellen oekom podcast begleiten wir Harald Lesch durch das Gruselkabinett moderner Gesellschaften und hören seine Schilderung der Krisen von Energie, Ressourcen und Umwelt.   

Bild zu Postwachstum nach der Pandemie: Eine neue politische Agenda für Europa
Politik

Auch in Brüssel ist der Glaubenssatz, Wirtschaftswachstum schaffe Arbeitsplätze und deshalb sei Wachstum unverzichtbar, unerschütterlich verbreitet. Ein aktueller Bericht zeigt dazu Alternativen auf.    

Ihr Warenkorb
Ihr Warenkorb ist leer.

Keine Versandkosten ab 35 Euro Bestellwert
(bei Lieferung innerhalb Deutschlands,
ausgenommen Zeitschriftenabos).

Für Kund*innen aus EU-Ländern verstehen sich unsere Preise inklusive der gesetzlichen Mehrwertsteuer und – außer bei digitalen Publikationen – zuzüglich Versandkosten.