Das Anthroponomikum

Oder warum es an der Zeit ist, unsere technischen Möglichkeiten sinnvoll anzuwenden

ISBN: 978-3-96238-223-0
Softcover, 360 Seiten
Erscheinungstermin: 04.06.2020

Gelingt die Transformation zur Nachhaltigkeit? Müssen die Probleme erst eskalieren, oder kann die Politik auch aus Einsicht in die Notwendigkeit entschlossen handeln? Roland Fischer stellt dar, wie die Menschheit neue Herausforderungen immer wieder erfolgreich bewältigt hat. Und er lenkt den Blick darauf, wie in den letzten Jahrzehnten das Unbehagen an den Errungenschaften der Moderne immer weiter zunimmt - weil sich in der modernen Welt das Wünschenswerte oft nicht von seinen schädlichen Nebenwirkungen trennen lässt.

Dieses Buch beginnt als kenntnisreiche Spurensuche und  entwickelt sich zu einem weitsichtigen und dabei oft humorvollen Plädoyer für ein neues Denken und Handeln. Es tritt für den tief greifenden Kulturwandel ein, den wir jetzt brauchen: nicht den materiellen Wohlstand unendlich zu steigern, sondern seine Dauerhaftigkeit zu erreichen. Dafür brauchen wir manchmal den Mut zur Veränderung, manchmal den Mut, Bewährtes zu bewahren - und stets ein Urteilsvermögen dafür, welches von den beiden zukunftsweisend ist. mehr anzeigen  

Geschichte Mensch/Natur-Interaktion Natur Philosophie Technikphilosophie Wissen
Erhältlich als
sofort lieferbar
zum Download bereit

Roland Fischer ist Maschinenbauingenieur und arbeitet bei einem Windkraftanlagenhersteller in Husum. Was ihn als Praktiker der erneuerbaren Energien bewegt, ist auch seine Motivation als Autor: Die weitreichenden Fähigkeiten der Menschen ...

mehr Informationen  

»Dieses Buch beginnt als kenntnisreiche Spurensuche und entwickelt sich zu einem weitsichtigen und dabei oft humorvollen Plädoyer für ein neues Denken und Handeln.«
theology.de

Dieses Buch wurde unterstützt durch die oekom crowd.

Beiträge zum ThemaAlle anzeigen  

Bild zu Die 10 erfolgreichsten Bücher der oekom crowd
Crowdpublishing

Welche Ideen sollen zu Büchern werden? Das können Leser*innen über die oekom crowd mitentscheiden und so vielfältige Impulse für Ökologie und Nachhaltigkeit ermöglichen.    

Bild zu Neue Arbeit: Tun, was wirklich wichtig ist
Zum Tod von Frithjof Bergmann

Frithjof Bergmann, Begründer der New-Work-Bewegung, starb am 23. Mai im Alter von 91 Jahren. Im Gedenken an ihn veröffentlichen wir seinen Aufsatz aus der politischen ökologie 125.   

Bild zu »Wer darf sich wie viel nehmen, ohne ungerecht zu leben?«
Suffizienz

Ausschweifender Konsum wird nicht kritisch hinterfragt, sondern als Menschenrecht wahrgenommen. Niko Paech und Manfred Folkers erzählen, warum sie eine »Kultur des Genug« fordern.   

Ihr Warenkorb
Ihr Warenkorb ist leer.

Keine Versandkosten ab 35 Euro Bestellwert
(bei Lieferung innerhalb Deutschlands,
ausgenommen Zeitschriftenabos).

Für Kund*innen aus EU-Ländern verstehen sich unsere Preise inklusive der gesetzlichen Mehrwertsteuer und – außer bei digitalen Publikationen – zuzüglich Versandkosten.