Ganz Mensch Sein

Wie wir die Schein-Nachhaltigkeit überwinden – Ein Transformationsleitbild

ISBN: 978-3-96238-278-0
Softcover, 232 Seiten
Erscheinungstermin: 14.01.2021

Nachhaltigkeit ist inzwischen als Trend im Mainstream angekommen. Doch Verbreitung ist nicht gleich Vertiefung. Wirksame Erfolge bleiben beim Klima- und Umweltschutz weiterhin aus, sobald es um mehr als Teillösungen geht. Und jetzt stehen wir vor dem großen Ganzen. Die 2020er-Jahre sind unsere letzte Chance für den Erhalt menschenwürdiger Lebensbedingungen. Doch mehr Information und Aufklärung scheinen lediglich die Kluft zwischen Wissen und Handeln zu vergrößern. Was also wurde übersehen, wo oder was ist der blinde Fleck der Nachhaltigkeit?

Daniel Sieben lenkt zur Beantwortung dieser entscheidenden Frage die Aufmerksamkeit von der Außenwelt auf die Innenwelt. Die von ihm aufgezeigten Systemzusammenhänge ermöglichen ein grundlegend neues Verständnis von Nachhaltigkeit: Nicht im richtigen Handeln beginnt Nachhaltigkeit - sondern in dem Moment, in dem wir die unbewusste Spaltung unserer Psyche und Identität als Ursache für fehlende Nachhaltigkeit überwinden. Mit seinem Transformationsleitbild zeigt Daniel Sieben, wie wir uns aus dem Zustand dieser Spaltung befreien und den Weg in Richtung Nachhaltigkeit einschlagen können.
mehr anzeigen  

Geschichte nachhaltige Zukunft Psychoanalyse Psychologie soziale Gerechtigkeit Spiritualität Transformation
Erhältlich als
sofort lieferbar
zum Download bereit

Daniel Sieben ist beratender Volkswirt und war als Relationship-Manager im Firmenkundengeschäft bei nachhaltigen Banken tätig. In seiner Promotion über einen nachhaltigen Bewusstseins- und Verhaltenswandel vereinte er Ökologie, ...

mehr Informationen  

Beiträge zum ThemaAlle anzeigen  

Bild zu Neue Arbeit: Tun, was wirklich wichtig ist
Zum Tod von Frithjof Bergmann

Frithjof Bergmann, Begründer der New-Work-Bewegung, starb am 23. Mai im Alter von 91 Jahren. Im Gedenken an ihn veröffentlichen wir seinen Aufsatz aus der politischen ökologie 125.   

Bild zu »Wer darf sich wie viel nehmen, ohne ungerecht zu leben?«
Suffizienz

Ausschweifender Konsum wird nicht kritisch hinterfragt, sondern als Menschenrecht wahrgenommen. Niko Paech und Manfred Folkers erzählen, warum sie eine »Kultur des Genug« fordern.   

Bild zu Eine nachhaltige Gesellschaft braucht eine neue »Kultur des Genug«!
Konsumkritik

Ein Ökonom und ein Buddhist fordern gemeinsam eine neue Konsumkultur. Worum es Niko Paech und Manfred Folkers in ihrem gemeinsamen Buch geht, erklären Sie im Video.   

Ihr Warenkorb
Ihr Warenkorb ist leer.

Für Kunden aus EU-Ländern verstehen sich unsere Preise inklusive der gesetzlichen Mehrwertsteuer und – außer bei digitalen Publikationen – zuzüglich Versandkosten.

Ab einem Bestellwert von 35 Euro (ausgenommen Zeitschriftenabos) entfallen die Versandkosten bei Lieferung innerhalb der Bundesrepublik Deutschland.