(Hrsg.), (Hrsg.), (Hrsg.)
Konfliktfelder und Perspektiven im Umweltschutz

Einstiege in ein interdisziplinäres Studienfeld von Ökologie bis Suffizienz

Softcover, 284 Seiten
Erscheinungstermin: 05.06.2014

Mehr als ein Drittel der deutschen Bevölkerung schätzt den Umwelt- und Klimaschutz als wichtigstes Problem der Gegenwart ein. Das Ziel ist klar: Die Erhaltung der natürlichen Lebensgrundlage aller Lebewesen. Die Konfliktfelder und Perspektiven jedoch sind vielfältig und betreffen viele unterschiedliche Themenbereiche des Umweltschutzes, die einander wechselseitig beeinflussen. Diese reichen von der Energiewende über Umweltrecht und die Idee der Postwachstumsgesellschaft bis hin zur Wasseraufbereitung.

Jeder der Beiträge, allesamt verfasst von Lehrenden des Studiengangs Umweltschutz der Fachhochschule Bingen, stellt jeweils einen Themenbereich anschaulich dar. Den Abschluss bildet ein Gastbeitrag des Postwachstumsökonomen Niko Paech.

Neben der inhaltlichen Einführung in eine komplexe Materie vermitteln die Beiträge auch einen informativen Einblick in die vielfältigen Berufsfelder, die das Studium des Umweltschutzes jungen Menschen eröffnet. Das Buch richtet sich damit an alle, die mehr über die Zusammenhänge zwischen den einzelnen Disziplinen des Umweltschutzes erfahren möchten oder sich für ein Umweltschutzstudium interessieren.
mehr anzeigen  

Abfall Bildung für nachhaltige Entwicklung Biodiversität demografischer Wandel Erneuerbare Energien Flächenverbrauch Gewässerschutz Klimaschutz nachhaltige Entwicklung Niko Paech
Erhältlich als
sofort lieferbar
zum Download bereit

Frieder Kunz studierte Physik in Marburg und promovierte in Kaiserslautern über Abgasgeräusche. Er arbeitete in der Automobilindustrie und im Bereich dezentraler Stromerzeugung. Seit 2011 unterrichtet er Schall- und Erschütterungsschutz ...

mehr Informationen  

Gerhard Roller promovierte 1993 über Atom- und Verfassungsrecht. Nach Stationen als wissenschaftlicher Mitarbeiter und freier Rechtsanwalt ist er heute Professor für Umweltrecht und Umweltwirtschaft an der FH Bingen und seit 2003 Leiter ...

mehr Informationen  

Karlheinz Scheffold studierte Technischen Umweltschutz an der TU Berlin, promovierte und ist seit 1989 Professor für Umwelttechnik, Abfall und Abwasser an der FH Bingen. Darüber hinaus ist er als beratender Ingenieur tätig und beschäftigt ...

mehr Informationen  

Beiträge zum Thema

Bild zu Wissenschaft unterstützt Klimaproteste
Scientists for Future

Warum die Aktivist*innen von Fridays for Future Recht haben, bezeugen Wissenschaftler*innen aus Deutschland, Österreich und der Schweiz mit einer Stellungnahme.   

Ihr Warenkorb
Ihr Warenkorb ist leer.

Für Kunden aus EU-Ländern verstehen sich unsere Preise inklusive der gesetzlichen Mehrwertsteuer und – außer bei digitalen Publikationen – zuzüglich Versandkosten.