Ressourcenverbrauch

Das Familienexperiment

2018 beschließt die Familie Lessander, nur so viele Ressourcen zu verbrauchen, wie unser Planet ihnen zur Verfügung stellt: Eine-Welt-Verbrauch nennt sie ihr Projekt. Einfach ist das nicht, aber gemeinsam schaffen die vier Familienmitglieder mehr, als sie anfangs geglaubt hatten. Über diese Erfahrung hat Vater Claus-Andreas Lessander ein Buch geschrieben. Im Interview in der »Landesschau Rheinland-Pfalz« erzählt er von den Herausforderungen und Erfolgen, die ein ressourcenschonendes Familienleben mit sich bringen.

09.12.2020

Erstausstrahlung am

Mehr zum Buch 

Eine Familie auf dem Weg zum nachhaltigen Leben

Als die siebenjährige Helena zum ersten Mal vom Erdüberlastungstag hört, fragt sie: »Und wieso macht da keiner was?« Gute Frage. Ob Plastikmüll, Insektensterben oder Klimawandel - die Probleme ...   

Über den Autor 

Förster, Umweltschützer, Vater: Claus-Andreas Lessander kümmert sich in vielen Rollen um eine nachhaltige Zukunft. Er hat in Göttingen, Zürich und Corvallis (USA) studiert, arbeitet als Forstamtsleiter in Birkenfeld und lebt mit seiner ...

mehr Informationen  

Weitere BeiträgeAlle anzeigen  

Bild zu Ist Selbstversorgung aus heimischer Landwirtschaft möglich?
Regionale Ernährung

Regionale Produkte sind meist nachhaltiger – doch der Selbstversorgungsgrad in Deutschland lässt in vielen Bereichen zu wünschen übrig.   

Bild zu »Es müssen nicht lauter Greta Thunbergs heranwachsen«
Jugend und Klimawandel

Tim Schulze hat ein Erklärbuch zum Klimawandel speziell für Jugendliche geschrieben. Er erzählt, worauf es ihm dabei ankam und was er sich von der jüngeren Generation erhofft.   

Bild zu Das richtige Material für den richtigen Zweck
Plastikwirtschaft

Plastik ist praktisch, aber umweltschädlich – verbietet sich sein Einsatz daher komplett? Warum ein strategischer und nachhaltiger Einsatz von Kunststoffen der bessere Weg ist.   

Ihr Warenkorb
Ihr Warenkorb ist leer.

Für Kunden aus EU-Ländern verstehen sich unsere Preise inklusive der gesetzlichen Mehrwertsteuer und – außer bei digitalen Publikationen – zuzüglich Versandkosten.