Nachhaltiger Konsum

Einfach ohne: 7 Tipps zum Einkaufen im Unverpackt-Laden

In zahlreichen Städten gibt es mittlerweile Unverpackt-Läden, in denen man Obst, Gemüse, Nudeln und viele andere Dinge plastikfrei kaufen kann. Für einige Menschen ist das Konzept aber noch neu und ungewohnt. Doch keine falsche Scheu! Mit unsere Tipps aus dem Ratgeber »Easy Unverpackt« ist das verpackungsfreie Einkaufen ganz entspannt und garantiert nachhaltig.

29.03.2022

Einfach ohne: 7 Tipps zum Einkaufen im Unverpackt-Laden | unverpackt plastikfrei plastikfrei einkaufen Verpackung

 

1. Ausreichend Zeit einplanen

Für den ersten Unverpackt-Einkauf sollten Sie ausreichend Zeit einplanen, um sich auf das neue Konzept einzulassen. Erst mal können Sie auch nur wenige Produkte einkaufen. Wenn es für Sie passt, können Sie sich auch Zeit für einen Kaffee im Laden und ein Gespräch mit den Mitarbeiter*innen nehmen.

 

2. Auf Vorrat einkaufen

Viele unverpackte Produkte sind lange haltbar und können auf Vorrat eingekauft werden. Manche Unverpackt-Läden geben Ware auch in Großgebinden (z. B. 5 kg Nudeln) ab. Zu Hause können Sie sie dann für den täglichen Gebrauch in kleinere Behälter umfüllen – vorausgesetzt, Sie haben Platz für die Lagerung des Vorrats.

 

3. Ware online vorbestellen

Manche Unverpackt-Läden bieten an, Ware (online) vorzubestellen und diese abgefüllt und gepackt zur eigenen Abholung bereitzustellen oder zu liefern. Informationen dazu finden Sie auf der jeweiligen Homepage.

 

4. Einen Unverpackt-Einkaufstag einführen

Wenn es in Ihren Alltag passt, ist ein fester Unverpackt- Einkaufstag eine prima Idee, um Routine zu bekommen und dranzubleiben.

 

5. Einkaufsgemeinschaften gründen

Um Wege und Zeit zu sparen, können Sie Einkaufsgemeinschaften mit Nachbarn oder Freund*innen gründen.

 

6. Gewohnheiten verändern

Der Einkauf von Lebensmitteln ist Gewohnheitssache. Der Einkauf im Unverpackt-Laden funktioniert ein wenig anders als üblich – wird aber schnell Routine. Seien Sie offen für kleine Veränderungen in Ihrem Alltag.

 

7. Alles etwas lockerer sehen

Sie müssen nicht gleich das perfekte Zero-Waste-Leben leben – jeder Schritt zählt!

 

Neugierig geworden? Auf der Seite des Unverpackt e.V. finden Sie eine Übersichtskarte aller Unverpackt-Läden – bestimmt auch in Ihrer Nähe!

Dieser Beitrag stammt aus 

Das Handbuch für den Einkauf im Unverpackt-Laden

In diesem Buch erfährst du, wie einfach unverpacktes Einkaufen ist. Du wirst in CO2-sparendes Einkaufen eingeführt und erhältst viele Tipps und Inspirationen für einen nachhaltigen Alltag!

  

Der »Unverpackt e. V. - Verband der Unverpackt-Läden« ist der Verband der Unverpackt-Läden in Deutschland und der deutschsprachigen EU. Er setzt sich neben der Förderung seiner Mitglieder für ein faires und gemeinwohlorientiertes ...

mehr Informationen  

Weitere BeiträgeAlle anzeigen  

Bild zu Klimaschutz: 25 Ausreden – und Gegenargumente
»Die Kunst der Ausrede«

Ausreden für klimaschädliche Entscheidungen gibt es viele – doch die meisten lassen sie sich leicht entkräften und ins Gegenteil wenden.   

Bild zu Nachhaltigkeit und Regionalität zahlen sich aus – Interview zum »Slow Food Genussführer«
Gastronomie

Über die Spuren der Coronapandemie in der nachhaltigen Gastronomie und die besten Gerichte in der neuen Ausgabe berichtet der Leiter des Herausgeberteams Wieland Schnürch.   

Bild zu Die 10 erfolgreichsten Bücher der oekom crowd
Crowdpublishing

Welche Ideen sollen zu Büchern werden? Das können Leser*innen über die oekom crowd mitentscheiden und so vielfältige Impulse für Ökologie und Nachhaltigkeit ermöglichen.    

Ihr Warenkorb
Ihr Warenkorb ist leer.

Keine Versandkosten ab 35 Euro Bestellwert
(bei Lieferung innerhalb Deutschlands,
ausgenommen Zeitschriftenabos).

Für Kund*innen aus EU-Ländern verstehen sich unsere Preise inklusive der gesetzlichen Mehrwertsteuer und – außer bei digitalen Publikationen – zuzüglich Versandkosten.