Lesetipps

Klimakrise ist jetzt: 11 Bücher zu Ursachen und Lösungen

Die Klimakrise stellt uns vor bisher unbekannte Herausforderungen – schaffen wir es, lokal und global gemeinsam zu handeln, um die Erderwärmung zu begrenzen? Oder ist es bereits zu spät? Unsere Lesetipps zeigen die Ursachen und möglichen Folgen der Klimakrise auf, machen aber auch Hoffnung durch konkrete Lösungsansätze.

16.08.2022

Klimakrise ist jetzt: 11 Bücher zu Ursachen und Lösungen | Klimakrise

Die Klimakrise ist da – Dürren, Waldbrände, Stürme, Eisschmelze und Überschwemmungen zeigen uns deutlich, dass der Klimawandel Realität ist. Auch die Wissenschaft ist sich hier einig. Schon lange geht es in den Diskussionen nicht mehr darum, ob die Klimakrise kommt, sondern darum, wie schlimm die Konsequenzen für die Natur und vor allem für uns Menschen werden.

Und hier gibt es gewaltige Unterschiede: zum jetzigen Zeitpunkt sind wir laut Weltklimarat bei einer globalen Erwärmung um 1,1 Grad zum vorindustriellen Zeitalter angelangt – und die Folgen spüren wir bereits durch unkontrollierte Waldbrände, Hitzesommer, Flutkatastrophen und stiegende Meeresspiegel. Gelingt es uns, die Erderwärmung auf 1,5 Grad zu begrenzen, wird es zwar noch etwas ungemütlicher, aber im Großen und Ganzen können wir die Erde als für uns lebenswerten Planeten erhalten. Doch schon bei 3 Grad Erwärmung zum vorindustriellen Zeitalter sieht es anders aus, wie Stefan Rahmstorf in »3 Grad mehr« eindrücklich schildert:

»Wetterchaos mit tödlichen Hitzewellen, verheerenden Monsterstürmen und anhaltenden verbreiteten Dürren, die weltweite Hungerkrisen auslösen könnten. Steigende Meeresspiegel, die unsere Küsten verwüsten. Umkippende Ökosysteme, verheerendes Artensterben, brennende und verdorrende Wälder, versauerte Ozeane. Failed States, riesige Menschenzahlen auf der Flucht.«

Tipp: den ganzen Artikel von Stefan Rahmstorf lesen sie hier: »Eine Erde, wie wir sie nicht kennen (wollen)«

Es scheint beinahe unvorstellbar, in einer solchen Welt zu leben. Doch wir haben es in der Hand, etwas gegen dieses Schreckensszenario zu tun. Noch ist es möglich, die Erderwärmung zu begrenzen und die Klimakrise einzudämmen. Wie das geht, erfahren Sie wissenschaftlich fundiert und verständlich erklärt in unseren Lesetipps zur Klimakrise.

1. »Earth for all«

1972 erschütterte ein Buch die Fortschrittsgläubigkeit der Welt: »Die Grenzen des Wachstums«. Der erste Bericht an den Club of Rome gilt seither als die einflussreichste Publikation zur drohenden Überlastung unseres Planeten.

Zum 50-jährigen Jubiläum blicken renommierte Wissenschaftler*innen wie Jørgen Randers, Jayati Ghosh und Johan Rockström abermals in die Zukunft – und legen mit »Earth for all« ein Genesungsprogramm für unsere krisengeschüttelte Welt vor: gegen die Armut im globalen Süden und die grassierende Ungleichheit und für eine regenerative und naturverträgliche Landwirtschaft, eine umfassende Energiewende und die Gleichstellung der Frauen.

Buchcover "Earth for all"

Jetzt bestellen (Buch: 25,00 Euro | E-Book: 19,99 Euro)
Sachbuch | 2022 | 256 Seiten | von Club of Rome (Hrsg.)

2. »3 Grad mehr«

Höchstens 1,5 Grad Erderwärmung: Dieses Ziel wurde auf dem Klimagipfel von Paris formuliert. Doch die Forschung geht längst davon aus, dass wir auf eine 3 Grad wärmere Welt zusteuern.

In »3 Grad mehr« hat sich das Who is who der Wissenschaft zusammengetan, um darzustellen, was Natur und Gesellschaft droht, wenn wir die Erderwärmung nicht begrenzen. Doch sie verharren nicht bei alarmierenden Zukunftsvisionen, sondern zeigen detailliert auf, wie wir mit naturbasierten Lösungen das Schlimmste verhindern können.

Buchcover "3 Grad mehr"

Jetzt bestellen (Buch: 25,00 Euro | E-Book: 19,99 Euro)
Sachbuch | 2022 | 352 Seiten | von Klaus Wiegandt (Hrsg.), mit Beiträgen von Stefan Rahmstorf, Jutta Almendinger, Susanne Winter, Hans J. Schellnhuber uvm., Inforgrafiken von Esther Gonstalla

Tipp: Die Pressekonferenz zum Buch können Sie sich hier anschauen: »Ein Blick in die drohende Heißzeit – und wie wir sie noch abwenden können«

3. »Die große Flut«

Dürren, Stürme, Waldbrände - wer glaubt, damit seien die Auswirkungen des Klimawandels aufgezählt, irrt: Das Meer wird eine der schwerwiegendsten Bedrohungen für viele Menschen sein. Das zeigt Peter D. Ward in »Die große Flut«. Noch weiß niemand genau, wie hoch das Wasser steigen wird. Doch mit dem Schmelzen der polaren Eiskappen hat ein Prozess begonnen, der immer mehr an Fahrt aufnimmt. Küstenstädte werden überflutet, Ackerland wird durch eindringendes Salz unbrauchbar – auch in Deutschland. Ein aufrüttelndes Buch und ein dringender Appell, die Erwärmung nicht über 2 Grad ansteigen zu lassen.

Buchcover

Jetzt bestellen (Buch: 22,00 Euro | E-Book: 17,99 Euro)
Sachbuch | 2021 | 256 Seiten | von Peter D. Ward

4. »Klima im Kopf«

Angst, Schuldgefühle, Wut: Wir begegnen der ökologischen Krise mit einem ganzen Bündel an Emotionen. Und das ist gut so, sagt die Psychotherapeutin Katharina van Bronswijk.

Emphatisch und faktenreich führt sie in »Klima im Kopf« durch Phänomene wie Verdrängungsmechanismen oder Klimaangst. Wir sollten sie nicht aus der Debatte um Umweltkrisen heraushalten, findet sie, sondern ihre Kraft für die anstehende Transformation nutzen.

Buchcover "Klima im Kopf"

Jetzt bestellen (Buch: 22,00 Euro | E-Book: 17,99 Euro)
Sachbuch | 2022 | 208 Seiten | von Katharina van Bronswijk

5. »Medien in der Klima-Krise«

Stellen wir uns vor, die Welt rutscht in eine Katastrophe – und niemand redet darüber. Auch wenn die Wissenschaft seit Jahrzehnten vor dem Klimawandel warnt – die Medien verhalten sich seltsam passiv.

Wie kann das sein? Die Klimakrise geht uns alle an, und wir haben ein Recht auf umfassende Berichterstattung. 28 namhafte Autor*innen erklären in »Medien in der Klima-Krise«, warum der Klimawandel eine journalistische Herausforderung ist, und weisen Wege aus dem Kommunikationsdilemma.

Buchcover "Medien in der Klima-Krise!

Jetzt bestellen (Buch: 19,00 Euro | E-Book: 14,99 Euro)
Sachbuch | 2022 | 273 Seiten | von , , , , , , , , , , , KLIMA° vor acht e.V. (Hrsg.)

Tipp: »Warum wir konstruktiven Klimajournalismus brauchen« erklärt Maren Urner in unserem Beitrag.

6. »Über Klima sprechen«

Die Klimakrise geht uns alle an. Aber darüber »richtig« zu sprechen, ist gar nicht so einfach! Wie kommt man über das Klima so ins Gespräch, dass Menschen zum Handeln motiviert werden? Das Handbuch »Über Klima sprechen« von Christopher Schrader hilft dabei - wissenschaftlich fundiert, systematisch strukturiert, für die Praxis geschrieben.

Buchcover "Über Klima sprechen"

Jetzt bestellen (Buch: 34,00 Euro | E-Book im Open Access)
Sachbuch | 2022 | 416 Seiten | von Christopher Schrader und www.klimafakten.de (Hrsg.)

7. »Das Klimabuch«

Dürre und Hitzewellen, aber auch Kälteeinbrüche, Überflutungen und Starkregen: Die Klimakrise kann niemand mehr ignorieren.

Allerdings ist es auch ein komplexes Thema –  hier setzt »Das Klimabuch« an: Mit der Unterstützung zahlreicher Wissenschaftler*innen hat Esther Gonstalla die Zusammenhänge und wissenschaftlichen Daten zur globalen Erwärmung zu leicht verständlichen Infografiken verarbeitet – für alle, die nicht nur begreifen, sondern auch handeln wollen.

Buchcover "Das Klimabuch"

Jetzt bestellen (Buch: 24,00 Euro | E-Book: 18,99 Euro)
Sachbuch | 2019 | 128 Seiten mit 50 Infografiken | von Esther Gonstalla

8. »Moore«

Moore sind wahre Multitalente: Sie sind Heimat vieler seltener Tiere Und Pflanzen, dienen dem Hochwasser -und Grundwasserschutz und sind sehr effiziente CO2-Speicher – aber nur, solange sie nass sind. Lange wurden Moore großflächig entwässert, um sie land- und forstwirtschaftlich zu nutzen.

Ohne eine konsequente Wiedervernässung der Moorböden lässt sich der Kampf gegen den Klimawandel nicht gewinnen. Wie sich das umsetzen lässt, erklären die Autor*innen der Ausgabe »Moore. Trümpfe in der Klimakrise« der Zeitschrift politische ökologie.

Buchcover der Zeitschrift politische ökologie, Ausgabe zum Thema Moore

Jetzt bestellen (Heft: 18,95 Euro | PDF: 14,99 Euro)
Zeitschrift | 2022 | politische ökologie Band 169

Tipp: Warum Morre für den Klimaschutz unerlässlich sind, lesen Sie in unserem Beitrag »Moorschutz – eine Einführung«.

9. »Deutschland in der Klimakrise«

Der Klimawandel kam keineswegs plötzlich und unerwartet, denn seit Jahrzehnten warnt die Wissenschaft, längst hätte die Politik gegensteuern müssen. Doch leider wurde sie ihrer Verantwortung nicht gerecht, weder international noch national.

Warum ist Deutschland nicht auf dem Weg zum 1,5-Grad-Ziel? Das fragt ie Klimakrise als gesellschaftliche Krise: Die meisten Bürger*innen wollen mehr Klimaschutz, aber sind wir wirklich zum notwendigen Umbruch bereit? Was ist beim Klimaschutz versäumt worden, und as wäre jetzt zu tun, um das Ruder noch herumzureißen?

Buchcover "Deutschland in der Klimakrise"

Jetzt bestellen (Buch: 28,00 Euro | E-Book: 21,99 Euro)
Sachbuch | 2021 | 280 Seiten | von

10. »Handbuch Klimaschutz«

Die Erderwärmung auf 1,5 Grad gegenüber der vorindustriellen Zeit zu beschränken - das scheint mittlerweile fast unmöglich und doch hat sich Deutschland diesem Ziel im Klimaschutzabkommen von Paris verpflichtet. Wie ist das realistisch umzusetzen? Und welche Maßnahmen kommen dafür infrage?

Das »Handbuch Klimaschutz« stellt ein Gesamtkonzept für die Umstellung vor und fasst dabei mehr als 300 Studien aus allen klimarelevanten Bereichen zusammen. Begleitet von zahlreichen  Grafiken bietet das Buch den perfekten Überblick für alle, die Klimaschutz verstehen und sich für ihn einsetzen wollen.

Buchcover "Handbuch Klimaschutz"

Jetzt bestellen (Buch: 24,00 Euro | E-Book: 18,99 Euro)
Sachbuch | 2020 | 128 Seiten | von Mehr Demokratie e.V. (Hrsg.), BürgerBegehren Klimaschutz (Hrsg.)

11. »Cool Down«

Durch Verbrennung die Erderwärmung eindämmen? Klingt paradox, ist aber möglich – mit Pflanzenkohle. Sie macht Böden fruchtbar, reinigt Wasser und vor allem kann sie die Klimaerhitzung drastisch eindämmen, indem sie der Atmosphäre Kohlenstoff entzieht.

Albert Bates und Kathleen Draper stellen diesen Alleskönner gegen die Klimakrise in ihrem Buch »Cool down« vor.

Buchcover "Cool down"

Jetzt bestellen (Buch: 24,00 Euro | E-Book: 18,99 Euro)
Sachbuch | 2021 | 352 Seiten | von Albert Bates und Kathleen Draper

#natürlichoekom: Wir leben Nachhaltigkeit

Das "natürlich oekom"-Siegel mit dem Text: "natürlich oekom - nachhaltig seit 1989", der ein aufgeschlagenes Buch umrahmt, aus dem eine Sprössling wächst.Der oekom verlag setzt sich nicht nur inhaltlich für Nachhaltigkeit ein, sondern geht auch bei Produktion und Vertrieb mit einer Selbstverpflichtung zum nachhaltigen Publizieren voran. Unsere Bücher sind klimaschonend hergestellt und größtenteils auf Recyclingpapier gedruckt. Genaue Informationen, wie sich oekom aktiv für mehr Nachhaltigkeit einsetzt, lesen Sie im Bereich natürlich oekom.

Trümpfe in der Klimakrise

Mitherausgegeben von der Michael Succow Stiftung

Moore sind wahre Multitalente: Sie geben vielen seltenen Pflanzen und Tieren eine bezaubernd schöne Heimat und dienen dem Hochwasser -und ...   

Ein Survivalguide für unseren Planeten. Der neue Bericht an den Club of Rome, 50 Jahre nach »Die Grenzen des Wachstums«

»Wohlstand innerhalb der Grenzen unseres Planeten ist möglich!« Jørgen Randers

 

1972 erschütterte ein Buch die Fortschrittsgläubigkeit ...

  

Angst, Wut, Hoffnung: Was die ökologische Krise mit uns macht

Angst vor Überflutungen, Schuldgefühle wegen des letzten Urlaubsfluges, Wut über die Untätigkeit der Regierungen: Wir begegnen der ökologischen Krise mit einem ganzen ...

  

Ein Blick in die drohende Heißzeit und wie uns die Natur helfen kann, sie zu verhindern

Höchstens 1,5 Grad Erderwärmung: Dieses Ziel wurde 2015 auf dem Klimagipfel von Paris formuliert. Seitdem ist jedoch wenig passiert, im Gegenteil: Der Ausstoß von CO2 ist weiter gewachsen.

  

Das Handbuch

Wie kommt man über das Klima so ins Gespräch, dass Menschen zum Handeln motiviert werden? Dieses Handbuch hilft dabei - wissenschaftlich fundiert, systematisch strukturiert, für die Praxis geschrieben.   

Stellen wir uns vor, die Welt geht unter - und keiner redet darüber. Was dramatisch klingt, geschieht im Kern beim Thema Klimawandel. Denn einerseits warnt die Wissenschaft seit Jahrzehnten vor der ...   

Was versäumt wurde und jetzt zu tun ist

Der Klimawandel ist da. Er kam keineswegs plötzlich und unerwartet, denn seit Jahrzehnten warnt die Wissenschaft, längst hätte die Politik gegensteuern müssen. Doch leider wurde sie ihrer ...   

Was auf uns zukommt, wenn das Eis schmilzt

Anhaltende Dürren, tobende Stürme, brennende Wälder - wer glaubt, damit seien die Auswirkungen des Klimawandels aufgezählt, irrt: Das Meer wird eine der schwerwiegendsten Bedrohungen für viele ...   

Mit Pflanzenkohle die Klimakrise lösen?

Durch Verbrennung die Erderwärmung eindämmen? Klingt paradox, ist aber möglich Die zugrunde liegende Methode - die sauerstofffreie »Verbrennung« von organischen Materialien wie Küchenabfällen oder ...   

Wie Deutschland das 1,5-Grad-Ziel einhalten kann. Basiswissen, Fakten, Maßnahmen

Die Erderwärmung auf 1,5 Grad gegenüber der vorindustriellen Zeit zu beschränken - diesem Ziel hat sich Deutschland im Klimaschutzabkommen von Paris verpflichtet. Um es einzuhalten, müssen wir in ...   

Alles, was man wissen muss, in 50 Grafiken

Dürre und Hitzewellen, aber auch Kälteeinbrüche, Überflutungen und Starkregen: Die Klimakrise ist zu einem globalen Thema geworden, das niemand mehr ignorieren kann.

Hier setzt »Das ...   

Weitere BeiträgeAlle anzeigen  

Bild zu Was bedeutet »Ökofaschismus«?
Rechte Ökologie

Sam Moore und Alex Roberts nehmen den Begriff genau unter die Lupe und wagen sich an eine Definition und historische Einordnung.   

Bild zu Klimaschutz: 25 Ausreden – und Gegenargumente
»Die Kunst der Ausrede«

Ausreden für klimaschädliche Entscheidungen gibt es viele – doch die meisten lassen sie sich leicht entkräften und ins Gegenteil wenden.   

Bild zu Earth for All: mit 5 großen Schritten in eine gerechtere Zukunft
Transformation

Die Expert*innen des Club of Rome beschreiben konkrete Maßnahmen, um zukünftiges Wohlergehen für Alle auf einem endlichen Planeten zu erreichen.   

Ihr Warenkorb
Ihr Warenkorb ist leer.

Keine Versandkosten ab 35 Euro Bestellwert
(bei Lieferung innerhalb Deutschlands,
ausgenommen Zeitschriftenabos).

Für Kund*innen aus EU-Ländern verstehen sich unsere Preise inklusive der gesetzlichen Mehrwertsteuer und – außer bei digitalen Publikationen – zuzüglich Versandkosten.