Der Metzger, der kein Fleisch mehr isst ...

ISBN: 978-3-86581-470-8
Hardcover, 240 Seiten
Erscheinungstermin: 17.03.2014

Früher galten sie als Sonderlinge, heute ist es »cool«, sich fleischlos zu ernähren. Die Vegetarier sind auf dem Vormarsch und sie scheinen so manches Argument auf ihrer Seite zu haben. Wer sich vegetarisch ernährt, lebt angeblich nicht nur gesünder, er setzt auch ein Signal gegen die Massentierhaltung.

Ein solches Signal setzt auch Karl Ludwig Schweisfurth - aber anders: Im vorliegenden Buch schildert er seinen Lebensweg vom Großmetzger zum Biobauern und »Auswärtsvegetarier«. Europas ehemals größter Fleischwarenfabrikant zeigt eindrücklich auf, dass Fleischkonsum auch ohne Reue möglich ist - nämlich immer dann, wenn wir weniger, dafür aber qualitativ hochwertiges Fleisch verzehren, wenn wir die Tiere in ihren Bedürfnissen achten und sie artgerecht halten. mehr anzeigen  

Biolandbau Ernährung Ethik Klimaschutz Konsum Landwirtschaft Massentierhaltung nachhaltiger Konsum ökologische Tierhaltung Tierschutz
Erhältlich als
sofort lieferbar
zum Download bereit
zum Download bereit

Karl Ludwig Schweisfurth gilt als Pionier auf dem Gebiet der ökologischen Erzeugung von »Lebens-Mitteln«. Der ehemalige Eigentümer von Herta, des einstmals größten industriellen Fleischproduzenten Europas, gründete Mitte der 1980er Jahre ...

mehr Informationen  

Beiträge zum ThemaAlle anzeigen  

Bild zu »Es müssen nicht lauter Greta Thunbergs heranwachsen«
Jugend und Klimawandel

Tim Schulze hat ein Erklärbuch zum Klimawandel speziell für Jugendliche geschrieben. Er erzählt, worauf es ihm dabei ankam und was er sich von der jüngeren Generation erhofft.   

Bild zu Das richtige Material für den richtigen Zweck
Plastikwirtschaft

Plastik ist praktisch, aber umweltschädlich – verbietet sich sein Einsatz daher komplett? Warum ein strategischer und nachhaltiger Einsatz von Kunststoffen der bessere Weg ist.   

Bild zu Die Zerlegung eines Systems
Faire Ernährung

Am 10. Juli verstarb Ursula Hudson, die Vorsitzende von Slow Food Deutschland. In ihrer letzten Kolumne für das Slow Food Magazin widmete sie sich der Coronakrise und dem Skandal bei Tönnies.    

Ihr Warenkorb
Ihr Warenkorb ist leer.

Für Kunden aus EU-Ländern verstehen sich unsere Preise inklusive der gesetzlichen Mehrwertsteuer und – außer bei digitalen Publikationen – zuzüglich Versandkosten.