Erneuerbare Energien Contracting

ISBN: 978-3-86581-026-7
Softcover, 460 Seiten
Erscheinungstermin: 21.06.2006

Energie ist der Motor unserer modernen Gesellschaft. Zugleich spitzen sich Probleme der Energienutzung wie der Klimawandel und die Konkurrenz um knappe Ressourcen weiter zu. Erneuerbare Energien und Energieeffizienz sind ein Ausweg - doch ihre Durchsetzung bleibt schwierig; eine globale nachhaltige Energieversorgung ist fern.

Jan Geiß entwickelt mit dem Erneuerbare-Energien-Contracting ein energieökonomisches Instrument, das dazu beitragen kann, ein nachhaltiges Energiesystem zu etablieren: Markthemmnisse erneuerbarer Energien und der Effizienztechnologien können überwunden,  Konzepte des integrierten Umweltschutzes umgesetzt und intelligente Energiesysteme errichtet werden.

Contracting und erneuerbare Energien zeigen sich als ideales Team, da sowohl technische als auch ökonomische Synergien genutzt werden. Erneuerbare-Energien-Contractoren bringen als »solar business angels« wirtschaftlichen Erfolg und ökologische Modernisierung in Einklang - und werden damit Vorbilder eines nachhaltigkeitsorientierten Managements.
mehr anzeigen  

Contracting Energieeffizienz Erneuerbare Energien Klimawandel Risikogesellschaft Technikfolgenabschätzung
Erhältlich als

Jan Geiß, Diplom-Kulturwirt, ist Politikberater für das europäische Parlamentarier-Netzwerk EUFORES (European Forum for Renewable Energy Sources) in Brüssel. Er promovierte an der Universität Passau und ist erster Vorsitzender des ...

mehr Informationen  

Beiträge zum ThemaAlle anzeigen  

Bild zu Energiewende jetzt: 6 Buchtipps für nachhaltige Strom- und Wärmeversorgung
Lektüreliste

Solarenergie und Windkraft statt Kohle, Öl und Gas: so muss sich unsere Energieversorgung ändern, um zukunftsfähig zu werden.   

Bild zu Tim Jackson vs. Jason Hickel
Lesetipps

Welche Perspektiven auf das Thema Postwachstum die beiden Autoren einnehmen, erklärt unsere Lektorin Laura in diesem besonderen Buchduell.    

Bild zu Warum wir Konstruktiven Klimajournalismus brauchen
»Medien in der Klima-Krise«

Beim Thema Klimakrise hat der Journalismus in den vergangenen Jahrzehnten versagt. Maren Urner geht auf Ursachensuche – und zeigt einen Ausweg aus der Misere.   

Ihr Warenkorb
Ihr Warenkorb ist leer.

Keine Versandkosten ab 35 Euro Bestellwert
(bei Lieferung innerhalb Deutschlands,
ausgenommen Zeitschriftenabos).

Für Kund*innen aus EU-Ländern verstehen sich unsere Preise inklusive der gesetzlichen Mehrwertsteuer und – außer bei digitalen Publikationen – zuzüglich Versandkosten.