Expedition Artenvielfalt

Heide, Sand & Seen als Hotspots der Biodiversität

ISBN: 978-3-96238-109-7
Hardcover, 208 Seiten
Erscheinungstermin: 29.04.2019

»Für den Erhalt der Artenvielfalt sind die Landschaften der Heinz Sielmann Stiftung unentbehrlich!« Joseph H. Reichholf

Vom Menschen übernutzte Naturräume als Hotspots der Artenvielfalt? Was unglaublich klingt, wird in Brandenburg Realität: Dort werden Flächen, auf denen vor wenigen Jahren noch nach Kohle geschürft wurde oder auf denen Panzer rollten, zu Orten der natürlichen Vielfalt.

Die Heinz Sielmann Stiftung hat es sich zur Aufgabe gemacht, derartige Landschaften zu erhalten und zu entwickeln, denn sie bieten einzigartige ökologische Nischen für das Überleben seltener Insekten-, Amphibien- oder Vogelarten.

Das Buch stellt diese Schatzkammern der Natur mit einer Vielzahl exzellenter Fotos vor, erzählt Geschichten über ihre artenreiche Flora und Fauna und diskutiert zentrale Fragen des Naturschutzes.
mehr anzeigen  

Amphibien Artenvielfalt Biodiversität Heinz Sielmann Insekten Josef H. Reichholf Landschaft Naturschutz Naturverständnis Umweltschutz
Erhältlich als
sofort lieferbar
zum Download bereit
zum Download bereit

Hannes Petrischak ist fasziniert von der Welt der Tiere, insbesondere von der immensen Vielfalt der Insekten. Von 2010 bis 2016 war er Geschäftsführer der Stiftung Forum für Verantwortung. Heute leitet der promovierte ...

mehr Informationen  

»(...) ein äußerst wertvoller Beitrag zur aktuell herrschenden Diskussion rund um das Artensterben (...)«
Barbara Kanzian, überLand (Blog)

»Für Naturschützer und Politiker nachdrücklich zu empfehlen.«
Michael Mücke, ekz Bibliotheksservice

» (...) Mitreißende Bilder und fesselnd beschriebene Informationen (...)«
nuan:cen

Beiträge zum ThemaAlle anzeigen  

Bild zu Wie grün waren die Nazis?
Umweltgeschichte von 1933 bis 1945

Wo sich Möglichkeiten boten, kannten die Naturschützer im Nationalsozialismus wenig Skrupel. Andererseits hatte die Bewegung kaum altgediente Nazis in ihren Reihen.   

Bild zu Gaia – eine Idee, die voranschreitet
Zum Tod von James Lovelock

Viel diskutiert, gefeiert und kritisiert: Ein Blick auf die Rezeption der Gaia-Hypothese anlässlich des Todes von Mitbegründer James Lovelock.   

Bild zu Ein Blick in die drohende Heißzeit – und wie wir sie noch abwenden können
Pressekonferenz zu »3 Grad mehr«

Stefan Rahmstorf, Susanne Winter und Bernhard Kegel stellen zusammen mit Herausgeber Klaus Wiegandt das Buch »3 Grad mehr« vor.   

Ihr Warenkorb
Ihr Warenkorb ist leer.

Keine Versandkosten ab 35 Euro Bestellwert
(bei Lieferung innerhalb Deutschlands,
ausgenommen Zeitschriftenabos).

Für Kund*innen aus EU-Ländern verstehen sich unsere Preise inklusive der gesetzlichen Mehrwertsteuer und – außer bei digitalen Publikationen – zuzüglich Versandkosten.