(Hrsg.), (Hrsg.), (Hrsg.), (Hrsg.), (Hrsg.)
Fairer Handel

Chancen, Grenzen, Herausforderungen

Softcover, 228 Seiten
Erscheinungstermin: 07.05.2020

Der vorliegende Band bündelt den gegenwärtigen Stand der geistes- und sozialwissenschaftlichen Forschung im deutschsprachigen Raum zum Themenfeld des Fairen Handels. Dieser wurde - trotz eines gesteigerten Bedürfnisses nach ethisch verantwortungsvollem Konsum - bisher vorrangig in der Konsumforschung und kaum in den Geistes- und Sozialwissenschaften diskutiert.

Neun Beiträge, verfasst von Autorinnen und Autoren ganz unterschiedlicher Fachdisziplinen, untersuchen den Fairen Handel und seine Alternativen als kulturelles Phänomen, analysieren seine Wertschöpfungsketten und diskutieren seine sozialen, ökonomischen und umweltrelevanten Auswirkungen kontrovers. Zudem liegt ein besonderer Fokus auf dem Globalen Süden, was die bisherige Forschung entscheidend erweitert. mehr anzeigen  

Eine Welt Fair Trade Fairer Handel Konsum Sozialwissenschaften Wirtschaftsethik Wirtschaftsgeschichte
Erhältlich als
sofort lieferbar
zum Download bereit

Katharina Gröne, geb. 1983, studierte Politikwissenschaften, Islamwissenschaften sowie Afrikanistik und promoviert im Fach Ethnologie an der Universität zu Köln. Sie ist Mitarbeiterin des »Cologne Global South Studies Center« der ...

mehr Informationen  

Boris Braun, geb. 1962, ist Professor für Wirtschaftsgeographie an der Universität zu Köln und Vorstandsmitglied des »Cologne Global South Studies Center«. Seine Schwerpunkte sind Globalisierung und Standards, Folgen globaler ...

mehr Informationen  

Sinah Kloß, geb. 1984, ist Ethnologin und Forschungsgruppenleiterin am »Bonn Center for Dependency and Slavery Studies« der Universität Bonn. Ihre Schwerpunkte sind Materielle Kultur und Konsum, Biopolitik, Migration und Religion. ...

mehr Informationen  

Martin Schüller, geb. 1964, ist Dipl.-Agrar- & Umweltingenieur. Er ist in den Bereichen Ressourcenschutz, nachhaltige tropische Landwirtschaft sowie Fairer Handel tätig. Langjährige Auslandseinsätze führten ihn nach Afrika und Lateinamerika.

mehr Informationen  

Michael Bollig, geb. 1961, ist Professor für Ethnologie an der Universität zu Köln und stellvertretender Sprecher des »Cologne Global South Studies Center«. Seine Schwerpunkte sind Umweltethnologie, Globalisierung und hirtennomadische ...

mehr Informationen  

Beiträge zum ThemaAlle anzeigen  

Bild zu Radikale Visionen für ein nachhaltiges Ernährungssystem
Transformation

Die Landwirtschaft in vielen kleinen, aber radikalen Schritten umzubauen, empfiehlt die Transformationsforscherin Maja Göpel. Kann ausgerechnet eine Pandemie dafür eine Chance bieten?   

Bild zu Von der Fragilität in die Stabilität
Coronakrise

Ursula Hudson von Slow Food Deutschland sieht die Coronakrise als einen Weckruf, der uns zeigt, dass unser bisheriges Lebensmittelsystem überholt ist.   

Bild zu Hundert Prozent Bio weltweit
Vision

Bio-Lebensmittel für alle Menschen – ist das realistisch? Weshalb aus der Vision einer weltweit hundertprozentig biologischen Landwirtschaft Wirklichkeit werden muss.   

Ihr Warenkorb
Ihr Warenkorb ist leer.

Für Kunden aus EU-Ländern verstehen sich unsere Preise inklusive der gesetzlichen Mehrwertsteuer und – außer bei digitalen Publikationen – zuzüglich Versandkosten.