Schöne Insektenwelt

Ihre Vernichtung und was wir dagegen tun können

ISBN: 978-3-96238-232-2
Softcover, 176 Seiten
Erscheinungstermin: 02.07.2020

Die Artenvielfalt verschwindet. Und Politik und Zivilgesellschaft scheinen zu reagieren: Volksbegehren werden gestartet, Blühstreifen sollen Insekten helfen, zahllose Menschen versuchen sich als Hobbyimker. Sind wir also auf dem richtigen Weg? Anne und Eberhard Schneider sagen: nein! Denn die Betriebsamkeit verbirgt nur, dass die Profiteure des Verlusts der Biodiversität genauso weitermachen wie bisher.

Schonungslos zeigt das Buch, welche Interessen hinter der Zerstörung der Natur stehen und wie Profitgier und Borniertheit einen nachhaltigen Schutz der Artenvielfalt verhindern. Und es macht deutlich, was wir tun müssen, um Insekten und Spinnen zu retten. Mit Blühstreifen jedenfalls ist es nicht getan.

Wunderbare Naturfotografien veranschaulichen dabei, dass wir mit der Artenvielfalt nicht nur unsere Lebensgrundlage, sondern auch eine unermesslich vielfältige Welt von berückender Schönheit zu verlieren drohen.
mehr anzeigen  

achtsamer Umgang mit der Natur Artensterben Biodiversität Insekten Insektensterben Ökolandbau Ökologie Tierschutz
Erhältlich als
sofort lieferbar
zum Download bereit

Eberhard Schneider wurde 1949 geboren. Im Rahmen des Lehramtsstudiums in Göttingen lernte er seine Frau und Ko-Autorin Anne kennen, mit dem ihm das Interesse an der Natur verband. Schneider beobachtet besorgt den Verlust der Artenvielfalt ...

mehr Informationen  

Anne Schneider wurde 1949 geboren und studierte in Göttingen. Das besondere Interesse der Lehrerin galt stets der Natur, besonders der der skandinavischen Länder - in Schweden hatte sie eine zweite Heimat gefunden. Mit ihren Fotografien ...

mehr Informationen  

Dieses Buch wurde unterstützt durch die oekom crowd.

Beiträge zum ThemaAlle anzeigen  

Bild zu oekom auf der Frankfurter Buchmesse 2022
In eigener Sache

Erfahren Sie alles über unseren Auftritt auf der diesjährigen Frankfurter Buchmesse und die geplanten Veranstaltungen mit Autor*innen.   

Bild zu Wie grün waren die Nazis?
Umweltgeschichte von 1933 bis 1945

Wo sich Möglichkeiten boten, kannten die Naturschützer im Nationalsozialismus wenig Skrupel. Andererseits hatte die Bewegung kaum altgediente Nazis in ihren Reihen.   

Bild zu Gaia – eine Idee, die voranschreitet
Zum Tod von James Lovelock

Viel diskutiert, gefeiert und kritisiert: Ein Blick auf die Rezeption der Gaia-Hypothese anlässlich des Todes von Mitbegründer James Lovelock.   

Ihr Warenkorb
Ihr Warenkorb ist leer.

Keine Versandkosten ab 35 Euro Bestellwert
(bei Lieferung innerhalb Deutschlands,
ausgenommen Zeitschriftenabos).

Für Kund*innen aus EU-Ländern verstehen sich unsere Preise inklusive der gesetzlichen Mehrwertsteuer und – außer bei digitalen Publikationen – zuzüglich Versandkosten.

Rabatt- und Gutscheincodes können im nachfolgenden Schritt eingegeben werden.