• Warenkorb
  • Kontakt
  • Login

Gesamtprogramm

Martin Rasper

Vom Gärtnern in der Stadt

Die neue Landlust zwischen Beton und Asphalt


„Das Buch regt nicht nur dazu an, den Spaten gleich selbst in die Hand zu nehmen, sondern auch die Stadt und nicht zuletzt die Gesellschaft neu zu denken.“ (Zeitpunkt (CH), Juli 2012)

Sie gärtnern in grob gezimmerten Hochbeeten oder in Plastikkisten, produzieren Gemüse und Obst auf Brachflächen in der City ebenso wie am Stadtrand und bepflanzen auch mal Baumscheiben oder Verkehrsinseln: die neuen urbanen Gärtner sorgen für Farbe in Deutschlands Städten.

Was sie treibt, ist das archaische Vergnügen, zu pflanzen und zu säen und einen Teil ihrer Nahrung selbst zu erzeugen – aber auch der erklärte politische Wille, die Lebensmittelproduktion und die Landwirtschaft nicht einer zunehmend gewissenlosen Industrie zu überlassen.

Dieses Buch ist ein kundiger und aktueller Führer durch die urbane Gartenszene und ihre vielfältigen Initiativen. Aber es erzählt auch von der tiefen Verwurzelung des Gartens in unserer Kultur, von der bedrohten Vielfalt der Obst- und Gemüsesorten, vom Garten als Ökosystem und seinem wichtigsten Bestandteil, einem lebendigen Boden.Viele Praxistipps und Adressen für die, die sofort loslegen wollen, machen es zu einem unentbehrlichen Ratgeber für alle Stadtgärtner.

Inhalt

Vorwort

Leseprobe

Schadstoffe im Stadtgemüse

 

Rezensionen:

Buchtipp von Urban Gardening in Berlin

Buchempfehlung von KarmaKonsum

Deutschlandradio Kultur: Die neue Lust an der Gartenarbeit

Zeitpunkt.ch: Grüner Spuk zwischen Beton und Asphalt

 

Das neue Projekt von Martin Rasper:
www.stadt-land-blüht.de



Gesamtprogramm

zurück

Schlagworte: Ernährung, , Ökologischer Pflanzenbau, Gesellschaft, Biodiversität, Konsum, nachhaltiger,


Pressebild zum Download

208 Seiten, oekom verlag München, 2012
ISBN-13: 978-3-86581-183-7
Erscheinungstermin: 27.02.2012

 Preis: 19.95 €
 Erhältlich als e-Book

 Kundenrezensionen

Mehr Wohnglück
Ausufernde Städte, Mietwucher, Entfremdung! Daniel Fuhrhop hält Lösungen bereit – für Wohnung und Haus, für Viertel und Stadt.
Vereint gegen den Kapitalismus
Alberto Acosta und Ulrich Brand loten aus, wie es gelingt, aus dem Labyrinth des Kapitalismus auszubrechen. Ein Plädoyer für eine gerechteren Zukunft.
Dem Auto geht es an den Kragen!
Dieselskandal und Feinstaub-Alarm. Längst ist klar: So kann es nicht weitergehen. Mit den Tipps in diesem Buch gelingt der Umstieg ins autofreie Leben problemlos.
Einstieg in eine neue Mobilität
Weert Canzler und Andreas Knie zeigen, was passieren muss, um die Verkehrswende endlich einzuleiten.
Eine Landkarte für die Zukunft
Die Politik steuert auf Sicht – was wir brauchen ist jedoch eine Zukunftsstrategie mit Weitblick. Das Autorenquartett nimmt uns dazu mit auf eine spannende Zeitreise.
Aus dem Leben eines Baumes
Könnten Bäume sprechen, sie hätten einiges zu erzählen. Der Träger des Alternativen Nobelpreises, David Suzuki, lässt uns an einem solchen Baumleben teilhaben.
Eine Jungkur für die Demokratie
Parteienstreit, Politikverdrossenheit, sinkende Wahlbeteiligung – die Demokratie ist gefährdet! Erich Visotschnig wagt einen Rettungs-versuch.
Diese Erde hat es in sich
Mit diesem Ratgeber gelingt die Herstellung und Anwendung der »Wundererde« Terra Preta auch ohne Erfahrung ganz leicht.
Schluss mit der Billiglüge!
Das Buch für alle, die wissen möchten, warum uns billige Lebensmittel am Ende doch teuer zu stehen kommen.
llustrationen für Nachhaltigkeitsziele
Michael Brose veranschaulichet Ausmaß und Qualität der Übernutzung von Natur und Umwelt – und zeigt, was wir dagegen tun können.
Die Lügen der Agrarindustrie
André Leu entlarvt die Mythen über »sichere Pestizide« und weist einen Weg in eine pestizidfreie Landwirtschaft.
Zum Staunen für Naturliebhaber
Das neue Buch von Ewald Weber stellt in unterhaltsamen Essays 25 ungewöhnliche Pflanzen aus der heimischen Flora vor.