(Hrsg.), (Hrsg.)
Kulturlandschaftsmanagement in der Praxis

Makeln – Bewirtschaften – Zeigen

Softcover, 176 Seiten
Erscheinungstermin: 06.02.2020

Kulturlandschaften sind die Lebensräume des Menschen. Sie werden durch unsere Aneignung und Gestaltung lebendig. Diese Gestaltung ist eine gemeinschaftliche Aufgabe, denn über Kulturlandschaft gibt es keine Alleinherrschaften. Aber die uns vertraute Umgebung ändert sich stetig und immer rasanter. Häufig werden diese Veränderungen von der Gesellschaft als Verlust wahrgenommen. Um die Qualitäten und Schätze einer Kulturlandschaft zu erhalten und zu entwickeln, braucht es einen Akteur, der sich dieser komplexen Aufgabe annimmt. Dieses Engagement bezeichnen wir als Kulturlandschaftsmanagement.  

Das Buch zeigt, wie Kulturlandschaftsmanagement im Partheland bei Leipzig, aber auch in anderen Regionen gelingen kann. Das Buch führt durch die drei Funktionsbereiche des Kulturlandschaftsmanagements: MAKELN, BEWIRTSCHAFTEN und ZEIGEN. Illustriert werden die Aussagen durch praktische Beispiele aus dem Forschungsprojekt »stadt PARTHE land«. Weitere Experten komplettieren das Bild mit ihren facettenreichen Erfahrungen aus ländlichen und städtischen Regionen.
mehr anzeigen  

Kulturlandschaft ländlicher Raum Landnutzung Landschaft
Erhältlich als
sofort lieferbar
zum Download bereit

Ulrike Schmidt studierte Landschaftsarchitektur mit Schwerpunkt Landschaftsplanung
an der Technischen Universität Dresden. Seit 2018 arbeitet sie als wissenschaftliche Mitarbeiterin am Lehr- und Forschungsgebiet Landschaftsplanung der ...

mehr Informationen  

Florian Etterer studierte Landschaftsarchitektur an der Technischen Universität Dresden. Nach einem neunmonatigen Auslandsaufenthalt in Tansania arbeitete er ab 2010 als Mitarbeiter in verschiedenen Planungsbüros in Nordbayern, Thüringen ...

mehr Informationen  

Beiträge zum ThemaAlle anzeigen  

Bild zu Biodiversität einfach erklärt
Definition

Biodiversität – was ist das eigentlich genau? Unsere Autorinnen erklären den Begriff in wenigen Worten: Ein Dreiklang der Vielfalt verbirgt sich dahinter.   

Bild zu Klein, aber oho – Warum wir Insekten dringend brauchen
Nützlinge

Bienen, Mücken, Ameisen & Co. mögen klein sein, aber sie tragen eine riesige Verantwortung. Ein Blick auf das Insektensterben und die Gefährdung des gesamten Ökosystems.   

Bild zu Die Ursachen für das Insektensterben
Landnutzung

Ursache für das Insektensterben ist in erster Linie der Mensch und sein massives Eingreifen in die Natur. Ein Überblick über die Gründe weltweit und speziell in Deutschland.   

Ihr Warenkorb
Ihr Warenkorb ist leer.

Für Kunden aus EU-Ländern verstehen sich unsere Preise inklusive der gesetzlichen Mehrwertsteuer und – außer bei digitalen Publikationen – zuzüglich Versandkosten.