Lesetipps

oekoms Lieblinge 2021

Ob praktische Tipps für ein nachhaltiges Leben oder harte wissenschaftliche Fakten für die Transformation – unser Angebot an Büchern und Zeitschriften ist vielfältig. Aber was lesen die »oekoms« eigentlich selbst am liebsten? Wir haben nachgefragt und präsentieren die Favoriten unsere Mitarbeiter*innen quer durch unser Verlagsprogramm.

26.11.2021

oekoms Lieblinge 2021

Lauras Liebling: zu viele, um sich auf eins festzulegen

Buchprojektmanagerin Laura lehnt auf einem Stapel oekom Bücher

»Buchlieblinge? Jede Menge! Auch Sachbücher können einen ja in ganz eigene (Gedanken-)Welten entführen, und immer wenn man den Buchdeckel zuklappt ist man um eine Perspektive reicher. Man möchte meinen, bei einem so engen Themenfokus wie oekom ihn hat ist schnell alles gesagt - aber ich bin immer wieder überrascht!«

Tamis Liebling: »Holz«

Bürohund Tami liegt auf dem Boden mit dem Buch »Holz« zwischen ihren Pfoten

Auch Verlagshündin Tami will unbedingt bei unserer Aktion mitmachen. Ihr Lieblingsbuch? »Holz« natürlich! Schließlich ist sie Executive Branch Managerin des Verlags und Expertin für Transport und Verarbeitung von Ästen – dieser nachhaltige Rohstoff ist einfach ihr Spezialgebiet.

Bürohund Tami liegt draußen auf einer Wiese mit einem Stock zwischen ihren Pfoten

Manuels Liebling: »77 tolle Sachen machen«

oekom-Mitarbeiter Manuel hält das Buch »77 tolle Sachen machen« hoch

»Ich liebe es, wenn meine Kinder und ich uns neue Spielideen ausdenken und weiterentwickeln. Ob Korkenkutter oder Tigertatzen – »77 tolle Sachen machen« bietet passend dazu jede Menge clevere und kreative Bastel-und Spielprojekte für Drinnen und Draußen, die sich auch spontan durch Upcycling von Korken, Klopapierrollen und Co. umsetzen lassen. Besonders praktisch: die Übersichtstabellen, die alle Ideen mit Altersangaben auflisten.«

 

Hannahs Liebling: »taschenGARTEN«

oekom-Mitarbeiterin Hannah sitzt auf dem Boden und hält den TaschenGarten und verschiedenes Gemüse

»Ich freue mich jedes Jahr wie ein Soja-Schnitzel auf den neuen taschenGARTEN. Die Mischung aus Kalenderteil, politischem Hintergrundwissen zum Thema Landwirtschaft (jaaa, Essen ist politisch!) und wunderschönen Zeichnungen finde ich klasse. Dank der praktischen Tabellen zur Aussaat in jeder Kalenderwoche klappt das mit den Kräutern, Salaten und essbaren Blumen auf dem Balkon (meistens) ziemlich gut – eine super Ergänzung zu meinem wunderbar bunten Ernteanteil vom Kartoffelkombinat!«

 

Lenas Liebling: »Benja und Wuse«

oekom-Mitarbeiterin Lena hält das Buch »Benja & Wuse« und beißt fast in eine Ecke des Buchs

»›Benja & Wuse‹ ist ein liebevoll und wunderschön illustriertes Kinderbuch, das sich mit Lebensmittelwertschätzung auseinandersetzt. Wuse, dieses kleine flauschige Zauberwesen, das es nicht leiden kann, wenn Lebensmittel weggeworfen werden, ist flink, frech, einfallsreich und clever. Mit ihr würde ich auch gerne auf eine geheime Mission gehen! Die Geschichte ist herzerwärmend, und die beiden Protagonisten muss man einfach gern haben. Leider ist das Buch nicht essbar, aber trotzdem ist es zum Anbeißen!«

 

Stefans Liebling: »Der halbwilde Wald«

oekom-Praktikant Stefan hält das Buch »Der halbwilde Wald« hoch

»Will man in die Geschichte des Nationalparks Bayerischer Wald eintauchen, hat oekom das perfekte Buch. Eindrücklich Bilder, spannende Geschichten von Konflikten und Tatendrang, von Herbert Pöhnl mit dem nötigen kritischen Blick erzählt – eine tolle Chronik eines einzigartigen Projekts! ›Der halbwilde Wald‹ ist Pflichtlektüre für alle Waidler.«

 

Isabels Liebling: Das Klimasparbuch Frankfurt

oekom-Mitarbeiterin Isabel präsentiert das Klimasparbuch Frankfurt

»Schon bevor ich den oekom auf der Frankfurter Buchmesse entdeckte, wollte ich unbedingt daran arbeiten, uns allen klimaschonendes Verhalten nahezubringen. Als ich dann das Klimasparbuch Frankfurt in Händen hielt, wusste ich: das ist es! Klein und handlich mit Tipps und Tricks für alle. Die nächste Ausgabe habe ich selbst betreut und sitze schon an der Nachfolge.«

 

Irinas Liebling: Das Slow Food Magazin

oekom-Praktikantin Irina hält lachend das Slow Food Magazin in den Händen

»Da ich sehr gerne koche und backe, ist für mich das Lesen und Blättern im Slow Food Magazin ein wahrer Genuss. Ich kann durch die unterschiedlichen Schwerpunktthemen meinen Wissensdurst im Bereich Kulinarik und Ernährung stillen und neue Rezepte ausprobieren. Obendrein ist die grafische Gestaltung des Magazins mit sehr schönen Bildern ein Augenschmaus.«

 

Sophies Liebling: »Besser leben ohne Plastik«

oekom-Mitarbeiterin Sophie präsentiert das Buch »Besser leben ohne Plastik«

»Mein erstes Buch vom oekom verlag war ›Besser leben ohne Plastik‹. Das hat mich so sehr überzeugt, dass ich direkt dachte: dort will ich auch arbeiten. Durch einen glücklichen Zufall ist dieser Wunsch kurze Zeit später wahr geworden und ich bin Teil von diesem tollen Team aus Überzeugungstäter*innen geworden.«

Unsere Lieblinge im Überblick 

Genuss-Schwerpunkt alkoholfreie Lieblingsdrinks, unterwegs im Wendland

Kantinen- und Schulessen haben meist keinen guten Ruf: aufgewärmt, zu fleischlastig, wenig appetitlich. Dabei böten diese Orte gerade die Chance, mehr Menschen von einer gesunden Ernährung mit guten ...   

Das große Ideenbuch für drinnen & draußen. Für Kinder von 2 bis 12 Jahren

Ob 3-D-Zeichnungen, Agententraining oder Zauber-Drehscheiben - dieses Buch hält 77 Beschäftigungsideen für Kinder zwischen zwei und zwölf Jahren bereit!

Dabei sind der Fantasie keine ...   

Essensretter auf großer Mission

Auf der Shortlist für den Deutschen Kinderbuchpreis 2021: Eine wundervolle Geschichte über den Wert von Lebensmitteln, für Kinder ab 5 Jahren.

In Benjas Zuhause verschwinden immer wieder Dinge.   

Einfach nachhaltiger leben

Bereits zum elften Mal können sich Bürgerinnen und Bürger der Stadt Frankfurt am Main über ein Klimasparbuch freuen.
Der Fokus liegt in diesem Jahr auf den Chancen, die die Digitalisierung für ...   

Wie ein Naturstoff Geschichte schreibt

»Zu keiner Zeit frönt Radkau einem hölzernen Wissenschaftsjournalismus. Am Ende hat der Leser einen faszinierenden kulturgeschichtlichen Überblick erhalten.« Süddeutsche Zeitung

Seit ...   

Tipps und Rezepte, wie es anders geht

Das Wasser, mit dem der Kaffee gebrüht wird, enthält kleinste Plastikpartikel. Der Honig, den wir uns allmorgendlich aufs Brötchen schmieren, ist ebenfalls mit Mikroplastik belastet. Plastik ist zum ...   

Nationalpark Bayerischer Wald: Geschichte und Geschichten

»Ja wie schaut denn das aus?« Quer übereinander liegen hunderte silbergraue Fichten, in sich verkeilt, undurchdringlich mit ihren Astgerippen - dazwischen ragen aus dem Riesen-Mikado junge Bäume ...   

Ihr Warenkorb
Ihr Warenkorb ist leer.

Keine Versandkosten ab 35 Euro Bestellwert
(bei Lieferung innerhalb Deutschlands,
ausgenommen Zeitschriftenabos).

Für Kund*innen aus EU-Ländern verstehen sich unsere Preise inklusive der gesetzlichen Mehrwertsteuer und – außer bei digitalen Publikationen – zuzüglich Versandkosten.