Holz

Wie ein Naturstoff Geschichte schreibt

Softcover, 352 Seiten
Erscheinungstermin: 06.08.2018

»Zu keiner Zeit frönt Radkau einem hölzernen Wissenschaftsjournalismus. Am Ende hat der Leser einen faszinierenden kulturgeschichtlichen Überblick erhalten.« Süddeutsche Zeitung

Seit einigen Jahren erlebt Holz eine beispiellose Renaissance. Kein Wunder, denn als Werkstoff vermittelt es Wärme und Beständigkeit; als Naturstoff weckt es Sehnsüchte nach ungezähmter Wildnis; als Brennstoff könnte es erneut zur wichtigsten Energieressource der Welt aufsteigen. Kurzum: Holz ist so sinnlich wie zukunftsfähig - aber es war auch immer Teil unserer Geschichte.

Dieses Buch erzählt die wechselvolle und spannungsreiche Kulturgeschichte des Holzes und gewährt überraschende Einblicke in die Beziehung zwischen dem Stoff und seinem Nutznießer Mensch: angefangen bei den Jägern der Steinzeit bis zur globalisierten Gesellschaft des 21. Jahrhunderts. mehr anzeigen  

Energie Forst Holz Rohstoffe & Ressourcen Waldwirtschaft
Erhältlich als
sofort lieferbar
zum Download bereit
zum Download bereit

Joachim Radkau ist als Autor zahlreicher Sachbücher einem breiten Publikum bekannt. Viele seiner Publikationen avancierten zu Standardwerken, etwa 'Die Ära der Ökologie' oder jüngst seine Biografie über Theodor Heuss. Der emeritierte ...

mehr Informationen  

Weitere Bücher in dieser Reihe 

Beiträge zum ThemaAlle anzeigen  

Bild zu Palmöl in jedem Badezimmer
Konsum

Palmöl ist überall: im Essen, im Waschmittel, im Biosprit. Doch der stetig wachsende Verbrauch verursacht massive Umweltprobleme.   

Bild zu Die unsichtbare Gefahr
Mikroplastik

Wir können es nicht sehen, aber es ist überall: Mikroplastik. Aber was ist das eigentlich genau und woher kommt es?   

Bild zu Was tun gegen Mikroplastik?
Konsum

Welche Gefahren von Mikroplastik ausgehen und was man gegen sie tun kann, erklärt Nadja Ziebarth, die Meeresschutzreferentin des BUND.   

Ihr Warenkorb
Ihr Warenkorb ist leer.

Für Kunden aus EU-Ländern verstehen sich unsere Preise inklusive der gesetzlichen Mehrwertsteuer und – außer bei digitalen Publikationen – zuzüglich Versandkosten.