Der Kampf um die Donauauen

Erfolge und Niederlagen der Naturschutzbewegung

Softcover, 112 Seiten
Erscheinungstermin: 07.05.2015

Nur noch wenige Kilometer frei fließende Donau sind als Naturrefugium für erholungssuchende Menschen und bedrohte Tier- und Pflanzenarten erhalten geblieben, so die berühmten Hainburger Auen bei Wien und der niederbayerische Abschnitt zwischen Straubing und Vilshofen.

Dieser konnte jetzt nach jahrzehntelangen erbitterten Kämpfen des Naturschutzes vor der Kanalisierung geschützt werden. Ähnlich dramatische Auseinandersetzungen fanden auch in der Wachau und in der Weltenburger Enge statt, als dort die Donauauen - wie in allen restlichen Flussabschnitten in Bayern und Österreich - Stauwehren, Kraftwerken und Kanälen weichen sollten.

Wo der Widerstand zu schwach oder erfolglos war, gibt es die Donau als Fluss nicht mehr. Eine fast lückenlose Kette von Staustufen, Kraftwerken und kanalartig ausgebauten Zwischenstrecken zieht sich dort über den Großteil ihres Laufes.

In diesem Buch berichten Aktive des Widerstandes über ihren erfolgreichen Kampf für Mensch und Natur - aber auch über ihre Niederlagen. Sie erhellen die politischen Hintergründe, die zur Zerstörung von über neunzig Prozent der Donauauen geführt haben. Eindrucksvolle Bilder dokumentieren die Geschichte der Auseinandersetzungen und zeigen die einmalige landschaftliche Schönheit der letzten intakten Donauauen.
mehr anzeigen  

Gewässerschutz Kulturlandschaft Naturschutz Umweltgeschichte Umweltpolitik
Erhältlich als
sofort lieferbar
zum Download bereit

Der BUND Naturschutz in Bayern e. V. (BN) ist der älteste und größte Umweltschutzverband Bayerns und in allen Landkreisen Bayerns aktiv. Beim Kampf um die Weltenburger Enge und die niederbayerischen Donauauen führte er den Widerstand der ...

mehr Informationen  

Die Gregor Louisoder Umweltstiftung unterstützte mit einem Kurzfilm und einer Öffentlichkeitskampagne den Widerstand gegen den Donauausbau.

mehr Informationen  

Claus Obermeier (*1971) studierte Geographie mit Diplomabschluss und ist hauptamtlicher Vorstand der Gregor Louisoder Umweltstiftung. Für dieses Buchprojekt bereiste er die Brennpunkte des Kampfes um die Donauauen und sprach mit Aktiven ...

mehr Informationen  

»Ein Buch, das fesselt und das man erst wieder aus der Hand legt, wenn die letzte Seite gelesen ist.«
Christa Hecht, AKP – Alternative für Kommunalpolitik(online)

»Eine spannende Lektüre, die politisches Handeln bloßstellt und Bürgern Mut macht, sich für das Richtige zu engagieren!«
Eva Pongratz, Nationalpark

»Das Buch setzt den engagierten Naturschützern ein schönes Denkmal und hält für seine Leser zahlreiche Landschaftsaufnahmen bereit.«
Natur + Umwelt

Beiträge zum ThemaAlle anzeigen  

Bild zu Alle Pflanzen leben miteinander und voneinander
Philosophie der Mischkultur

Eine Gemeinschaft aus Pflanzen und Tieren, die sich gegenseitig unterstützen - das ist der Kern des Mischkulturgartens. Gertrud Franck über ihre Philosophie des nachhaltigen Gärtnerns.    

Bild zu Mit einem guten Plan zu gesundem Gemüse
Mischkultur

Was steckt hinter dem Mischkulturgarten von Gertrud Franck? Eine ehemalige Schülerin erklärt, was die Methode ausmacht und warum sie so besonders ist.   

Bild zu Gartenweisheiten auf dem Prüfstand
Pflanzenpflege

Kein Gießen bei praller Sonne, den Salat alle zwei Wochen ernten – ist an solchen Binsenweisheiten wirklich etwas dran? Was von manchen Mythen rund ums Gärtnern zu halten ist.   

Ihr Warenkorb
Ihr Warenkorb ist leer.

Für Kunden aus EU-Ländern verstehen sich unsere Preise inklusive der gesetzlichen Mehrwertsteuer und – außer bei digitalen Publikationen – zuzüglich Versandkosten.