Draußen ist drinnen

Eine Anatomie der Umwelt

ISBN: 978-3-86581-279-7
Softcover, 244 Seiten
Erscheinungstermin: 03.11.2011

Wer will schon immer aufgefordert werden: »Tu was für deine Umwelt« - auch wenn die Appelle dringend notwendig sind? Dass in dieser Aufforderung Umwelt zum Objekt unseres Handelns degradiert wird, stört kaum jemanden. Doch ist sie das wirklich?

Die Ergebnisse aus Sinnesphysiologie und Gehirnforschung widerlegen die herkömmlichen Vorstellungen und zeigen, wie die wechselseitige Bindung von Umwelt und Individuum einen Bogen von der Entstehung des Lebens bis hin zu Philosophie und Erkenntnistheorie spannt. Wahrnehmung und Erkenntnis sind keine abbildenden, sondern konstruktive Tätigkeiten. Während das Gehirn externe Sinnesreize mit erlernten Erfahrungen verarbeitet, entstehen virtuelle Bilder im Kopf. Aber dadurch wird nicht die Realität erkennbar, sondern die bloße Illusion davon. Wir sehen nur unsere eigene Interpretation, die ein konstitutives Merkmal unseres Wesens ist: Sie allein stellt für uns Umwelt dar.

»Draußen ist drinnen« lässt den Leser nicht nur neue Informationen über Umwelt, sondern auch überraschende Einsichten über sich selbst gewinnen, die zu einem neuen Weltbild und mehr Verantwortung für die uns umgebende Natur und Lebenswelt beitragen können.
mehr anzeigen  

Umdenken Umweltbegriff
Erhältlich als
zum Download bereit

Wolfgang Müller, Jahrgang 1942, promovierter Biologe und Pädagoge, arbeitet freiberuflich im privaten Umweltschutz und in der Erwachsenenbildung. Die Wechselwirkungen zwischen den Lebewesen und ihrer Umwelt sind sein zentrales Thema, die ...

mehr Informationen  

Beiträge zum ThemaAlle anzeigen  

Bild zu Ökologisch und nachhaltig gärtnern: Unsere Buch-Tipps
Top 7

Der Frühling naht, der Garten lockt! Wir haben unsere besten Gartenbücher für Sie zusammengestellt, mit denen das Gärtnern im Einklang mit der Natur ganz einfach gelingt.    

Bild zu Gesunde Böden sind der Schlüssel im Kampf gegen Klimakrise und Artensterben
Landwirtschaft

Die industrielle Landwirtschaft gilt als Mitverursacherin von Klimawandel und Biodiversitätsverlust. Sie ist aber auch unmittelbar selbst davon betroffen und muss sich anpassen.   

Bild zu Aufwärts in kühle Höhen: Wie der Klimawandel die Vegetationszonen verschiebt
Biodiversität in den Alpen

Die Alpen sind ein wichtiger Lebensraum für hochspezialisierte Pflanzen – Harald Pauli erklärt, wie der Klimawandel die alpine Pflanzenwelt beeinflusst.   

Ihr Warenkorb
Ihr Warenkorb ist leer.

Keine Versandkosten ab 40 Euro Bestellwert
(bei Lieferung innerhalb Deutschlands,
ausgenommen Zeitschriftenabos).

Für Kund*innen aus EU-Ländern verstehen sich unsere Preise inklusive der gesetzlichen Mehrwertsteuer und – außer bei digitalen Publikationen – zuzüglich Versandkosten.

Rabatt- und Gutscheincodes können im nachfolgenden Schritt eingegeben werden.