Sand

Wie uns eine wertvolle Ressource durch die Finger rinnt

ISBN: 978-3-96238-245-2
Hardcover, 320 Seiten
übersetzt von Bernhard Jendricke, Christa Prummer-Lehmair, Gerlinde Schermer-Rauwolf
Erscheinungstermin: 13.04.2021

Unsere Welt ist auf Sand gebaut, denn als Grundstoff von Beton steckt Sand in fast allen Gebäuden und Straßen. Auch für die Produktion von Computerchips, Papier und Zahnpasta ist er notwendig. Sand ermöglicht unseren heutigen Lebensstil, daher ist er in geeigneter Qualität längst Mangelware - und die Redewendung »wie Sand am Meer« irreführend.

Der vielfach ausgezeichnete Journalist Vince Beiser nimmt uns mit in das Reich des Sandes, zu seinen Quellen, Einsatzmöglichkeiten und zu den Konflikten um seine Förderung. Er erzählt die fesselnde Geschichte eines Stoffes, ohne den unser modernes Leben nicht möglich wäre - und zeigt auf, was uns droht, wenn er ausgeht. mehr anzeigen  

Globalisierung Ressourcen Ressourcenkonflikte Ressourcenverbrauch Rohstoffknappheit Stoffgeschichten
Erhältlich als
sofort lieferbar
zum Download bereit
zum Download bereit

Vince Beiser ist Journalist und lebt in Los Angeles. Für seine Arbeiten wurde er vielfach ausgezeichnet, u. a. durch das Pulitzer Center on Crisis Reporting. Beiser schreibt für renommierte Medien wie den Guardian, das Wall Street ...

mehr Informationen  

»Chapeau! Kein Wunder, dass Vince Beiser mehrfach ausgezeichnet wurde.«
Michael Vaupel, Ethische Rendite

»Ein nachdenklich stimmendes, sehr informationsreiches Buch.«
Heidi Debschütz, ekz-Publikationen

»[Die] gesammelten Fakten und Reportagen lesen sich spannend wie ein Krimi und rütteln auf.«
Börsenblatt

»Beiser schreibt nicht nur sehr anschaulich, er bringt der Leserschaft die Fülle an Wissen zudem auf unterhaltsame Weise nahe.«
Katja Maria Engel, Spektrum der Wissenschaft

»[Beisers] Reportagen und Porträts einzelner Akteure – ob Profiteure oder Leidtragende, machen sein Buch zu einer gut lesbaren Lektüre.«
Gerhard Klas, SWR2 lesenswert

»...ein höchst wichtiges Buch... Greifen Sie zu!«
Georg Brunold, journal21.ch

Beiträge zum ThemaAlle anzeigen  

Bild zu Ökofaschismus und seine Gefahren
Umweltschutz von rechts

Öko = links? So einfach ist es oft nicht. Natascha Strobl zeigt die faschistischen Tendenzen im Klima- und Umweltschutz auf.   

Bild zu Commoning als Resilienzstrategie: Frei, fair und lebendig
Resilienz

Neben Flexibilität braucht es in Zeiten umfassender Umbrüche auch die Wandlungsfähigkeit des Ganzen. Wichtig ist dabei, dass die Menschen ihre Belange selbst in die Hand nehmen.   

Bild zu »Was hat die Mücke je für uns getan?« gewinnt UmweltMedienpreis 2021
Auszeichnung

Die Autorinnen Frauke Fischer und Hilke Oberhansberg wurden für ihr Buch über den Wert der biologischen Vielfalt von der Deutschen Umwelthilfe ausgezeichnet.   

Ihr Warenkorb
Ihr Warenkorb ist leer.

Keine Versandkosten ab 35 Euro Bestellwert
(bei Lieferung innerhalb Deutschlands,
ausgenommen Zeitschriftenabos).

Für Kund*innen aus EU-Ländern verstehen sich unsere Preise inklusive der gesetzlichen Mehrwertsteuer und – außer bei digitalen Publikationen – zuzüglich Versandkosten.